SVH im Kellerduell gegen Aufsteiger

Innenverteidiger Philipp Dubicki (links) erhielt zuletzt von Trainer Holger Möllers gute Kritiken. -  Foto: Lenfers-LückerFoto: Johannes Oetz

Herbern - Ein Kellerduell steht für den SV Herbern an. Denn als Tabellen-14. empfängt das Team von Trainer Holger Möllers das Schlusslicht.

Landesliga (4): SV Herbern – RW Deuten. Doch pünktlich zum diesem Vergleich hat der Aufsteiger aus dem Dorstener Ortsteil seinen ersten Saisonsieg geholt – und der fiel beim 4:2 gegen den Westfalenliga-Absteiger GW Nottuln gleich souverän aus.

„Sie waren im Aufstiegsspiel in Hiltrup überragend“, zeigte sich Möllers Ende vergangener Saison beeindruckt von den Rot-Weißen. „Aber sie haben einige Routiniers in der Abwehr verloren und mussten wohl auch erst einmal den Unterschied von der Bezirksliga zur Landesliga verarbeiten. Jetzt sind sie mit dem Sieg gegen Nottuln angekommen“, schätzt Möllers den Gegner ein.

Sein eigenes Team ist hingegen seit fünf Spielen ohne Sieg, holte aber nach vier Niederlagen in Serie zuletzt mit dem 2:2 beim Spitzenreiter. SpVg Beckum nach starker Leistung in der ersten Hälfte und einer 2:0-Pausenführung einen Zähler. „Wir müssen sehen, dass wir das Spiel genauso angehen wie in der ersten Hälfte gegen Beckum“, fordert Möllers von seinen Spielern, dass sie „die aufsteigende Tendenz bestätigen und mit größerem Selbstvertrauen und Sicherheit auftreten.“

Möllers setzt dabei zuerst auf eine sichere Defensive. Von dieser Basis aus will Möllers „unsere Qualität im Spielaufbau einbringen.“

Unter der Woche forderte der Coach seine Spieler beim Training und brachte sie am Dienstag an die Belastungsgrenze – mit dem Ziel, gegen Deuten bis zum Ende hohes Tempo gehen zu können.

Im personellen Bereich gibt es keine Sorgen. Die Blau-Gelben verfügen über eine voll besetzte Bank.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Stadion Werner Straße

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare