Julia Ritter ist Deutsche Meisterin mit dem Diskus

+
Julia Ritter (links) ist Deutsche Meisterin.

Oberaden -  Julia Ritter hat bei den Deutschen Meisterschaften den U20 in Mönchengladbach den Titel im Diskurswurf geholt.

Mit einer Siegerweite von 50,18 Metern hielt sie die Konkurrenz deutlich in Schach. Nur ein paar Stunden zuvor hatte sie sich bereits Bronze im Kugelstoßen gesichert. Mit ihrer Weite im Diskurswurf war Ritter, deren Heimatverein der SuS Oberaden ist, aber nicht hundertprozentig zufrieden: „Es geht nicht um die Weite – die Hauptsache ist, dass ich den Titel habe. Wir hatten hier kein besonders hohes Niveau, das gilt auch für mich. Ich hätte nicht gedacht, dass man mit der Weite den Titel holt! Ich bin aber einigermaßen zufrieden.“ Zweite wurde Lara Kempka (SC Neubrandenburg/48,53 Meter), Dritte Annina Brandenburg (ART Düsseldorf/48,06 Meter). Im Kugelstoßen der U20 sicherte sich Ritter mit 15,34 Metern die Bronzemedaille. Erst im letzten Durchgang schob sich die U18-Weltmeisterin von Platz vier vor auf Rang drei. „Ich dachte schon, der Wettkampf wird gaga“, meinte die Frohnatur nach dem glücklichen Ende, „beim letzten Versuch habe ich mir dann gesagt: alles oder nichts – und es wurde Bronze. Ich wollte diese Medaille unbedingt, jetzt hab ich sie.“ Dominiert wurde der Wettbewerb von Alina Kenzel (VfL Waiblingen), die mit einer Weite von 16,68 Metern 88 Zentimeter Vorsprung auf die Zweitplatzierte Sarah Schmidt (LV Erzgebirge/15,80 Meter) hatte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare