Heimdebüt für die LippeBaskets gegen BG Hagen

+
Das Aufgebot der LippeBaskets für die Saison 16/17: Oben von links Meinert, Westrup, Kahat, N. Tilkiaridis, Cramer, Barkowski, Brachhaus, Hermann, Keskin, unten von links Trainer Henke, Kussel, König, J. Tilkiaridis, Wiedey, Keilinghaus, Niehüser, Küper, Pavleski. Es fehlen Voigt, Tübel und Brüggemann.

Werne -  „Mit 54 Punkten kannst du kein Spiel gewinnen – und wenn, dann will ich das unserem Publikum nicht zumuten“, sagt Christoph Henke, Trainer der LippeBaskets, vor der Heimpremiere des Aufsteigers in der 2. Regionalliga gegen die BG Hagen II.

2. Regionalliga: LippeBasktets Werne – BG Hagen II.  Klare Sache für ihn: „Wir werden unsere Offensivleistung gegenüber dem Spiel im Paderborn deutlich steigern müssen und besser angreifen.“

Bei der 54:64-Niederlage vor einer Woche in Ostwestfalen überzeugten die Werner zwar in der Defensive, doch leisteten sie sich zu viele Fehler vor allem dann, wenn sie nach Ballgewinnen ihre Schnelligkeit bei Fastbreaks ausspielen wollten.

Mit der Reserve der BG Hagen stellt sich am Samstag eine interessante Mannschaft in Werne vor, in der Trainer Tome Zdraveski auf alle Spielertypen zurückgreifen kann. Einerseits auf Top-Talente wie Jugend-Nationalspieler Marco Hollersbacher oder Trainersohn Daniel, die das Werner Top-Talent Kai Küper bestens aus diversen Auswahl-Lehrgängen kennt.

Auf der anderen Seite verfügen die Hagener über gestandene Regionalliga-Akteure wie Dennis Shirvan. „Mit ihm habe ich noch meine Kräfte gemessen“, weiß Christoph Henke. Shirvan wird heute nicht zum Einsatz kommen, dafür aber der US-Amerikaner Aaron Bowser, der nach einem Gastspiel beim TuS Breckerfeld zur BGH heimgekehrt ist.

Regionalliga-Premiere für Talent Kai Küper

Am vergangenen Wochenende war er mit 40 Punkten an der Aufholjagd gegen die AstroStars Bochum II beteiligt, die mit einem 60:58-Sieg endete. „Bowser hat sie im Spiel gehalten, aber für die Entscheidung hat ein Jugendspieler gesorgt – ein Indiz dafür, dass an seiner Seite das Selbstvertrauen steigt“, sagt Christoph Henke. Er holte sich bei Lukas Mersch, Werner im Trikot der AstroStars, ein paar Tipps ab. „Unser Vorteil: Bochum spielt immer vor uns gegen den jeweiligen Gegner. Und da wir einen guten Draht haben, nutzen wir das auch“, sagt Henke.

U15-Nationalspieler Kai Küper wird seine Hagener Auswahlkollegen heute Abend auch auf dem Feld treffen. Denn Christoph Henke will ihm vor eigenem Publikum zum Debüt in der Regionalliga verhelfen. Die Voraussetzungen sind geschaffen: Der 15-jährige Centerspieler hat den erforderlichen Medizin-Check und Leistungstest erfolgreich absolviert.

Wieder im Aufgebot steht auch Power Forward Timo Tübel, der zuletzt aus beruflichen Gründen gefehlt hat. Weil ansonsten bis auf Yannick Brüggemann, der mit Kreuzbandriss bis Rückrundenbeginn ausfallen wird, alle Spieler zur Verfügung stehen, müssen gegenüber Paderborn zwei Akteure herausrotieren. Das Abschlusstraining gestern Abend sollte zur Entscheidungsfindung beitragen. Möglich, dass Jorgo Tilkiaridis und Ahmad Kahat in der Reserve Spielpraxis sammeln.

Hochball:  Samstag, 19.30 Uhr, Ballspielhalle

Spiel vorgezogen

Das nächste Auswärtsspiel der LippeBaskets in der 2. Regionalliga am kommenden Wochenende bei CSG Bulmke ist um einen Tag vorgezogen worden. Gespielt wird nun am Freitag, 30. September. Hochball in der Halle am Wildenbruchbach in Gelsenkirchen ist um 20.15 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare