Handball-Funktionäre zeigen sich vom TV Werne genervt

+

Werne -  Die Handballer des TV Werne haben endlich Gewissheit und steigen als Kreisliga-Vizemeister in die Bezirksliga auf. Bis darüber Klarheit herrschte, versuchte der TV Werne anscheinend immer wieder Infos über den aktuellen Stand zu bekommen. Darüber zeigten sich Funktionäre offenbar genervt...

„Mitarbeiter im Kreis, Bezirk, Verband und dessen Geschäftsstelle können jetzt aufatmen, denn damit dürften die bis zu 60 Minuten dauernden Telefonate eines Anrufers aus dem Umfeld der Mannschaft des TV Werne aufhören.“  Das schrieb Heinz Krampe, Pressewart des Handball-Kreises Hellweg, nach Bekanntgabe des Werner Bezirksliga-Aufstiegs als Vizemeister. Darüber hatte zuvor lange Zeit Unklarheit bestanden.

Dabei war der Einspruch des Vereinsvorstandes gegen die Änderung der Durchführungsbestimmungen des Handballkreises Hellweg in der laufenden Saison, wonach statt mit 14 nur noch mit zwölf Teams in der kommenden Saison in der neuen Bezirksliga Hellweg gespielt werden sollte, war erfolgreich.

Zuvor hatte der Kreisspruchausschuss als Rechtsinstanz des Handballkreises entschieden. Da der Kreisvorstand auf einen Einspruch verzichtet, wie Kreisliga-Staffelleiter Karl-Heinz Feldhaus auf Anfrage mitteilte, ist diese Entscheidung fix.

Auch die Ahlener SG III rückt nach

Auch die Ahlener SG III als Drittplatzierter steigt auf, Hoffnungen dürfen sich auch noch Handball Hamm IV als Vierter und HSG Unna als Fünfter machen, müssen aber den Ausgang von zwei Relegationsentscheidungen abwarten. „Wir freuen uns, dass es geklappt hat. Darauf haben wir das ganze Jahr hingearbeitet. Ich glaube, wir sind stark genug, in einer gut besetzten Bezirksliga mithalten zu können“, sagt Wernes Trainer Ingo Nagel. In der Bezirksliga warten auch Derbys u.a. gegen die drei Bergkamener Vereine HC TuRa II, SuS Oberaden II und TuS Eintracht Overberge. Zuvor war die Reserve des TV Werne in die 1. Kreisklasse aufgestiegen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare