Große Vorfreude auf das Autocross-Wochenende des MSC Herbern in Arup

Herbern - Die Vorbereitungen für das Autocross-Wochenende des Motorsportclubs (MSC) Herbern am Samstag und Sonntag laufen – und nicht nur für die Läufe zur Meisterschaft des Deutschen Rallye-Cross-Verbandes (DRCV), sondern auch für die Mallorca-Party Samstagabend im Festzelt.

Die erste spannende Entscheidung wird Samstag ab 14 Uhr das Langstreckenrennen sein. Hier gehen 30 bis 40 Crosspiloten zugleich auf die Strecke. Als Lokalmatadoren werden Karsten Wesp, Marc Mürmann, Marcel Schoppmann sowie Daniel Klick starten.

Es folgt die beliebte „Bauernklasse“: Hier können Neulinge erste Erfahrungen sammeln. Mitmachen kann hier jeder, genaueres erfahren Interessenten auf der Internetseite des MSC Herbern.

„Herbern, der geilste Ort der Welt“ ist Motto der anschließenden „Malle-Party“ zu der sich Mia Julia, Willi Herren, DJ Düse und Ikke Hüftgold angesagt haben. Die 1 400 Karten dafür sind so gut wie verkauft. „Wenige Restkarten sind ab 19 Uhr an der Abendkasse erhältlich“, so Tourenmanager und Mitorganisator Toni Bewersdorff.

Sonntag geht es mit vollem Programm weiter: Die Meisterschaft des DRCV wird ab 9.45 Uhr ausgefahren.

Für 18 Uhr sind dann die Tagesendläufe geplant. Lokalmatadoren sind hier Marcel Schoppmann, Daniel Klick und Anna-Lena Müller bei den Serientourenwagen sowie Karsten Wesp, Marc Mürmann und Marco Meßmaker bei den Spezialcrossern.

Auch für die Sicherheit wird wieder allles getan. Bauzäune und Strohballen sichern die Zuschauer, die Sportkommissare stehen in Stahlcontainern. Kurzum: alle Zuschauer erwartet ein spannendes Motorcross-Wochenende in Arup. - Foto: Schütte

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare