Wechselbörse mit wenig Bewegung: Schnee wechselt nach Mühlhausen

Necati Bacak (rechts) macht vom SV Stockum aus den Abflug zu Yunus emre HSV.

Werne - Ein bisschen Bewegung gibt es bei den heimischen Fußballern in der diesjährigen Winterpause.

Während der Landesligist SV Herbern unverändert in die zweite Saisonhälfte gehen will, gibt es beim Bezirksligisten Werner SC einen zweiten Neuzugang und einen Abgang.  

Werner SC

So meldet der Werner SC meldet nach Stürmer Dominik Hennes vom Landesligisten Lüner SV einen zweiten Winterzugang. Marco Scheuerer, 22, ist ein Mann für die Vierer-Abwehrkette und durchaus ein Kandidat auf die Position von Sebastian Schnee – allerdings unabhängig von dessen Weggang in der Winterpause zum abstiegsbedrohten Landesligisten SSV Mühlhausen.

„Die Mannschaft und er kennen sich gut. Marco trainiert bereits seit Oktober einmal in der Woche bei uns mit“, sagt Trainer Kurtulus Öztürk, der Scheuerer über die berufliche Schiene kennen lernte.

Den 22-jährigen hat es aus Jobgründen in die Region verschlagen. Zuletzt spielte er in der Kreisliga Nürnberg für den SV Raitersaich, absolvierte in der laufenden Saison noch zwei Spiele gegen Tuspo Roßtal und den 1. FC Kalchreuth. Zuvor war er für den Fürther Landesligisten ASV Vach am Ball. Scheuerer ist für den Sport Club ab sofort spielberechtigt.

Hingegen sucht Sebastian Schnee eine neue sportliche Herausforderung. „Er wird uns als Typ fehlen. Er ist ein Werner Junge“, bedauert WSC-Trainer Kurtulus Öztürk den Abgang: „Aber sportlich werden wir das auffangen. Für die Position im defensiven Mittelfeld kommen Marvin Stöver oder Cem Bozkurt in Frage.“

SSV Mühlhausen

Der SSV Mühlhausen gab die Verpflichtung von Schnee vor ein paar Tagen bekannt. Beim Unnaer Vorortverein wurde der glücklose Trainer Gerd Wettklo, früherer Trainer SV Herbern, entlassen und mit Dirk Eitzert ein Ex-Profi (früher VfL Bochum) für die Mission Klassenerhalt verpflichtet. Neben Schnee kommensechs weitere Neue, so Ralf Mäkler, Sportlicher Leiter des SSV. Das sind Torhüter Felix Schiffer, der zuletzt beim Oberligisten Wuppertaler SV tätig war, Julian Blume von Westfalia Rhynern, Marcel Lokatis (zuletzt SuS Oberaden), Marius Holzapfel (SG Massen) sowie Lars Horlitz und Lukas Smolka (beide SV Hilbeck).

Eintracht Werne

Der ambitionierte Fußball-Kreisligist Eintracht Werne hat für die zweite Saisonhälfte zwei neue Spieler verpflichtet, um den doch aktuell ziemlich dünnen Kader personell aufzubessern.

Das sind Muhammed Harsit vom Liga-Rivalen SVF Herringen und mit Dario Obrenovic ein alter Bekannter. So kehrt Dario Obrenovic nach einem halben Jahr bei einem Dortmunder Kreisligisten zu Eintracht Werne zurück. „Er kann uns als Linksfuß weiterhelfen“, freut sich Trainer Jörg Fiebig. Dario Obrenovic ist ein technisch versierter Spieler, der nun wieder mit seinem Bruder Dominik zusammen spielen wird, der Abwehrchef bei den Evenkämpern ist.

Muhammed Harsit spielte noch in der Hinrunde für den Bezirksliga-Absteiger SVF Herringen als Stammspieler und soll als durchaus torgefährlicher Akteur auf der Sechser-Position im defensiven Mittelfeld für Entlastung sorgen.

Das erste Training in der Vorbereitung auf die Rückrunde bei der Eintracht findet bereits am Dienstagabend statt, denn das erste Spiel der zweiten Serie steht bereits am Samstag, 6. Februar, beim BV Hamm 09 an. Anstoß: 14.30 Uhr.

FC TuRa Bergkamen

Der FC TuRa Bergkamen, abgeschlagenes Schlusslicht in der Fußball-Bezirksliga (8), muss jetzt drei Stammspieler ziehen lassen. Denn Spielmacher Damian Manka wechselt in der Winterpause zum Bezirksligisten SG Bockum-Hövel, gleiches gilt wohl für Matthäus Paracz.

Zudem wechselt Stürmer Mark Ellerkmann nach einem halben Jahr am Nordberg zum B-Ligaaufstiegsanwärter RW Unna II. Damian Manka, der in Hamm wohnt, spielte vor der Zeit beim FC TuRa bereits beim Landesligisten SV Herbern. Zudem steht Thomas Penkalla nur noch „Standby“ zur Verfügung, wie der neue TuRa-Trainer Kurt Gumprich mitteilte. Neu beim FC TuRa ist Joshua Seack vom SuS Rünthe.

SV Stockum

Angreifer Necati Bacak wird den A-Kreisligisten SV Stockum nach nur einem halben Jahr verlassen. Der Stürmer, der vom Werner SC an den WErthwerg wechselte und als „Königstransfer“ galt, wechselt zum Liga-Konkurrenten Yunus Emre HSV. Bacak erzielte in der laufenden Saison 14 Treffer.

SV Herbern II

Einen weiteren Neuzugang vermeldet der A-Kreisligist SV Herbern II. Neben Simon Schwert, der zuletzt für den SV Südkirchen spielte, wechselt auch Henrik Schmidt vom SV Stockum zum Team von Timy Schütte. Der Werner kam zuletzt bei den Stockumern nicht mehr zum Einsatz und spielte in der Vorsaison ebenfalls für den SV Südkirchen, den er kurzzeitig sogar trainierte. Schütte: „Beide Neuzugänge werden uns gut tun, da unser Kader ja nicht so groß ist.“

SuS Rünthe

Der Kreisligist SuS Rünthe muss in der Winterpause den Abgang von drei Spielern hinnehmen. So haben sich Christian Pälmke, Joshua Seack und Marin Medjedovic bis zum Stichtag am 31. Dezember bei den „Null-achtern“ abgemeldet.

Pälmke, der zusammen mit Trainer André Henning früher beim SV Stockum kickte, schließt sich dem B-Ligisten FC Overberge II an. „Christian konnte zuletzt aus beruflichen Gründen nicht mehr trainieren und stand deshalb auch nicht mehr als Co-Trainer zur Verfügung. In Overberge wird er mit ein paar Kumpels zusammen spielen“, sagt André Henning. Sein neuer Co-Trainer wird der SuS-Spieler Engin Abali.

Den Mittelfeldspieler Marin Medjedovic zieht es zurück zum B-Ligisten SSV Hamm, von wo aus er im Sommer vergangenen Jahres ins Hafenstadion wechselte. Joshua Seack zieht es zum Bezirksliga-Schlusslicht FC TuRa Bergkamen. Der Abgang des Stürmers ist für Henning kein allzu großer Verlust. „Er hat bei uns kaum von Anfang an gespielt.“

Einen Neuzugang im Kader gibt es allerdings. Marcel Siedlarek, der vom SV Südkirchen kam und in der Hinrunde in der „Dritten“ der Blauen spielte, will nun angreifen und einen Platz im immer noch 20 Spieler umfassenden Kader einnehmen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare