Stockum und Eintracht kämpfen um den Vize-Titel

+
Kapitän Christoph Barthel fehlt beim SV Stockum.

Werne - Zwischen Platz zwei und sechs in der Kreisliga A1 (Unna/Hamm) liegen aktuell sechs Punkte. Und da Mark als Meister bereits fest steht, geht es für die Teams in dieser Spanne, darunter Stockum und Eintracht, darum, die bestmögliche Abschlussplatzierung zu erreichen.

Kreisliga A1 (Unna/Hamm) E. Werne – BV 09 Hamm. Das Duell Fünfter gegen Dritter bezieht einzig seinen Reiz aus der Tatsache, dass beide Teams so weit wie möglich in der Tabelle nach vorne kommen wollen. BV 09 hat 59 Punkte und damit vier Zähler mehr als die Evenkämper, die allerdings ein Spiel weniger absolviert haben. „Und wir haben noch etwas gut zu machen“, sagt Rainer Fiebig, sportlicher Leiter der Eintracht mit Blick auf die Hinspiel-Niederlage. Die Gastgeber waren am vergangenen Wochenende spielfrei, da die Partie bei der Hammer SpVg III verlegt werden musste. „Wir wollen ein schönes Spiel machen und auf Angriff spielen. Die Jungs sollen Spaß haben“, sagt Rainer Fiebig. Trainer Jörg Fiebig will, dass sein Team an die gute Leistung vom 3:0-Sieg gegen den TuS Uentrop anschließt, nachdem die Auftritte davor eher durchwachsen waren. „Auch wenn es um nichts mehr geht, wollen wir vielleicht noch den ein oder anderen Platz klettern“, sagt Jörg Fiebig.

Er muss auf die verletzten Marko Martinovic, Matthias Schynol und Adis Hasanbegovic verzichten, die in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen werden. Zudem fehlt Pierluca Pra aus privaten Gründen.

Anstoß: Montag, 15 Uhr, Sportzentrum Dahl

SV Stockum – TSC Hamm II.  Als klarer Favorit geht der SV Stockum in das Duell gegen die Bezirksliga-Reserve des TSC. Dabei steckt der TSC Hamm II als Tabellen-Vorletzter mitten im Abstiegskampf. Mit 123 Gegentoren haben die Gäste die zweitschlechteste Abwehr der Liga. „Gefühlt ist das ein Spiel, dass man von der Papierform schon gewonnen hat. Wir müssen deshalb früh viel Druck ausüben und mit der nötigen Ernsthaftigkeit an die Sache gehen“, erklärt der privat verhinderte SVS-Trainer Ralf Gondolf. Er wird von seinem spielenden Co-Trainer Lars Zimmer vertreten, dessen Einsatz wegen einer Zahn-Entzündung fraglich ist. Zudem fallen Christoph Barthel nach seiner Knie-Operation und Angreifer Tim Köhler (Studium) aus. Zuletzt besiegte der Tabellensechste SV Stockum den SVF Herringen mit 4:1 und der TSC verlor mit 1:8 bei BV 09 Hamm.

Anstoß: Montag, 15 Uhr, Sportzentrum

SuS Rünthe – Yunus Emre HSV. Wenn der SuS Rünthe den einstelligen Tabellenplatz behalten möchte, dann sollten sie gegen den Zehnten Yunus Emre auf keinen Fall verlieren. Zwei Punkte trennen die Tabellennachbarn. Rünthe hat 37 Punkte auf der Habenseite, Yunus Emre 35 Punkte. Im Auge sollten die Gastgeber auf jeden Fall HSV-Stürmer Necati Bacak haben, der aktuell mit insgesamt 26 Treffern – geschossen für den SV Stockum und seinen neuen Verein – auf Rang drei der Torjägerliste steht.

Ergebnisse: Rünthe gewann 3:0 gegen die I.G Bönen. Yunus Emre setzte sich nur knapp mit 1:0 gegen Schlusslicht Nordbögge durch. Das Hinspiel endete mit einem 3:1-Sieg für Yunus Emre HSV.

Anstoß: Montag, 15 Uhr, Hafenstadion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare