Gondolf und Henning verabschieden sich

Ralf Gondolf macht nach dem letzten Spiel Schluss in Stockum.

Kreisliga A1 (Unna/Hamm): SV Stockum – Yunus Emre. Ralf Gondolf verabschiedet sich nach drei Jahren an der Seitenlinie des SV Stockum. Mit ihm gehen noch weitere Spieler und auch der sportliche Leiter Rolf Bock nimmt seinen Hut. Deswegen ist das Motto klar: „Wir wollen natürlich das letzte Heimspiel gewinnen“, sagt Gondolf. Den sechsten Platz zu halten wäre ein dankbarer Nebeneffekt für die Stockumer, die nach zwei Niederlagen zuletzt ein wenig dem Saisonende entgegen getrudelt waren. Ein besonderer Anreiz für die Aufgabe gegen Yunus Emre könnten auch zwei Personalien sein, denn gleich zwei Stockumer, die zu Saisonbeginn noch beim SVS spielten, gehen jetzt für Yunus Emre auf Torejagd. Necati Bacak wechselte im Winter, Tolga Köroglu schon im Oktober. „Das birgt vielleicht noch ein bisschen Brisanz“, so Gondolf.

Er selbst muss wieder ohne Keeper Cedric Packheiser auskommen, hofft aber auf die Rückkehr von Ersatzkeeper Max Karsch. Fehlen werden aber auch Christoph Barthel und Thorben Lupp, dafür kehren Tim Köhler und Andreas Gaida zurück.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Rasenplatz

SuS Rünthe – Hammer SC. Vor seinem letzten Spiel als Trainer des SuS Rünthe hat Trainer Andre Henning das Ziel weiter fest im Blick und das lautet weiterhin Rang neun in der Abschlusstabelle. Dafür ist aber mindestens ein Sieg nötig, denn Yunus Emre liegt aktuell ein Punkt vor dem SuS mit dem besseren Torverhältnis. Dass die Rünther ihren Teil der Pflicht erfüllen, sieht Henning optimistisch. „Wir haben aktuell einen guten Lauf und werden den Schwung mitnehmen“, erklärt der scheidende SuS-Coach. Wenn die Mannschaft an die Leistung beim 2:1 gegen den TuS Hamm am vergangenen Wochenende aknüpfe, dann sei sein Team klar im Vorteil. Der Hammer SC ist dank drei Punkten Vorsprung und eines deutlich besseren Torverhältnisses nicht mehr in Abstiegsgefahr. Personelle Lage: Henning hat zum Abschied einen vollen Kader.

Anstoß:  Sonntag, 15 Uhr, Hafenstadion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare