SVH II siegt erneut, WSC II verliert

+
Daniel Krüger (rechts) eröffnete den Torreigen für die SVH-Reserve.

Werne/Herbern - Während der SV Herbern II in der Fußball-Kreisliga A2 (Münster) seinen Erfolgstrend mit einem 4:0-Sieg über den ESV Münster fortgesetzt hat, war für den Werner SC II bei Aufstiegskandidat SC Nienberge nichts zu holen.

Kreisliga A2 (Münster): ESV Münster – SV Herbern II 0:4 (0:2). Gegen den schwächsten Angriff der Liga hatte der SVH – bisher herausragend mit lediglich einem Gegentor in vier Spielen – gestern Abend keine Mühe, einen klaren Erfolg zu sichern. Daniel Krüger brachte die Blau-Gelben nach nicht einmal 60 Sekunden in Führung und steuerte später auch den dritten Treffer bei. Stefan Rothers kurz vor dem Pausenpfiff und Simon Schwert erzielten die weiteren Treffer zum zweiten Saisonsieg.

SVH II:  S. Adamek – Närdemann, St. Aschoff (67. L. Krampe), Lübke, Chr. Adamek, Heitmann, Kortendick (74. Schwert), J. Dubicki, Krüger, Roters (78. M. Aschoff), Schett

Tore: 0:1 (1.) Daniel Krüger, 0:2 (45.) Roters, 0:3 (52.) Krüger, 0:4 (76.) Simon Schwert

SC Nienberge – Werner SC 3:0 (2:0). Gegen einen der Aufstiegskandidaten (4.) kassierte die Werner Bezirksliga-Reserve am Abend eine letztlich klare Niederlage – die dritte im vierten Saisonspiel. Eingeleitet wurde sie von Philipp Schulze Twenhöven mit einem unglücklichen Eigentor in der 22. Minute ein. Am Sonntag wartet mit dem Tabellenzweiten DJK Wacker Mecklenbeck ein weiterer schwerer Auswärtsgegner auf das Team von Thomas Matuschek.

WSC II: Vorwick – Mürmann, Schulze Twenhöven, Heese, Schmitt, Eisenbach, Osterkemper (87. Eichhorst), Teuber (46. Bichler), Telgmann, Egert, Hennes (87. Syga)

Tore: 1:0 (22.) Eigentor Schulze Twenhöven, 2:0 (38.) Elikmann, 3:0 (65.) Severin

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare