Eintracht personell dezimiert, Stockum und Rünthe auf Punktejagd

+
Kehrt zurück ins Tor der Eintracht: Manuel Linke.

Werne/Bergkamen - Mit einem personell arg dezimiertem Kader will Eintracht Werne in der Kreisliga A1 (Unna/Hamm) die Tabellenführung verteidigen. Der SV Stockum versucht nach der Derbyklatsche zurück in die Spur zu finden und der SuS Rünthe möchte gegen Aufsteiger Unna II Nadelstiche setzen.

Kreisliga A1 (Unna/Hamm): Eintracht Werne–Hammer SC. Mit Eintracht Werne und dem BV Hamm 09 führen zwei Mitfavoriten nach drei Spieltagen punktgleich die Tabelle an. Überraschend liegt der HSC, in der vergangenen Saison lange ein Abstiegskandidat, auf dem vierten Tabellenplatz. „Natürlich wollen wir die Tabellenführung verteidigen“, sagt Eintracht-Trainer Jörg Fiebig. Er erwartet einen jungen und laufstarken Gegner, der mit Dennis Hohn einen erfahrenen und torgefährlichen Angreifer in seinen Reihen hat. Trainiert wird der HSC vom ehemaligen Oberliga-Spieler Marco Liedtke, mit dem Fiebig 1978 gemeinsam die Fußball-Laufbahn begonnen hat.

Personelle Lage: „Ganz schlecht“, sagt Jörg Fiebig, dem aus seinem 21er-Kader acht Spieler fehlen werden: Neben Torhüter Tidden sind dies auch Schulte, Pawlik, Göksen, Bozaci, Zengin sowie Müller und Prá, die beide zumindest wieder im Lauftraining sind. Für Tidden kehrt Linke ins Tor zurück. Er hat seine Rotsperre abgesessen.

Ergebnisse: Die Eintracht überrollte zuletzt den SV Stockum im Derby mit 10:1, siegte davor 4:0 gegen Hammer SpVg. III und gab nur am ersten Spieltag beim 4:4 in der Mark Punkte ab. Der Hammer SC war zuletzt spielfrei und siegte zuvor bei Wiescherhöfen II mit 3:0 und gegen Lohauserholz-Daberg II mit 3:1.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, im Dahl

SpVg. Bönen – SV Stockum. Nach der zweistelligen Derby-Klatsche gegen die Eintracht wird die Situation für den SVS nicht leichter. Beim Tabellenfünften sind die Stockumer – auf Rang 14 zurückgefallen – in der Außenseiterrolle. „Ich verstehe nicht, was gegen Eintracht passiert ist. Wer sich zehn Stück reinhauen lässt, der muss sich hinterfragen“, sagt Trainer André Klammroth, der gestern Abend das erste Training nach seinem Urlaub leitete. Immerhin hofft er darauf, sein Team so aufzurichten, dass am Sonntag gegen seinen ehemaligen Verein am Ende ein Unentschieden stehen wird.

Personelle Lage: Neben Andreas Gaida fehlen Ali Tugrul und kurzfristig auch Cengiz Kaz.

Ergebnisse: Stockum verlor 1:10 gegen die Eintracht, war zuvor spielfrei und siegte zum Auftakt mit 2:0 gegen Wiescherhöfen II. Die Bönener starteten mit zwei 2:1-Siegen gegen Rünthe und VfL Mark, verloren aber zuletzt bei der Hammer SpVg. III mit 1:2.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, am Rehbusch

RW Unna II – SuS Rünthe.  Rechtzeitig vor dem Spiel beim Aufsteiger und aktuell Tabellendritten haben die Rünther gegen Yunus Emre den ersten Dreier eingefahren. Dass die Gastgeber gut in die Saison gekommen sind, ist natürlich auch Gäste-Coach Engin Abali nicht verborgen geblieben. „Das wird keine leichte Aufgabe. Wir wollen kompakt stehen und dann Nadelstiche setzen“, sagt der Coach. Bei seinem Team wirkte der erste Sieg zuletzt am 3. Spieltag befreiend, wie er beim Training bemerkte.

Personelle Lage: Abali hat bis auf den verletzten Michael Großpietsch alle Spieler an Bord.

Ergebnisse: Die Rot-Weißen stehen für Erlebnisfußball: Mit 2:5 verloren sie zum Auftakt in Flierich, siegten dann mit 11:1 gegen den TSC Hamm II und zuletzt überraschend mit 4:3 beim TuS Uentrop. Rünthe feierte mit 2:0 gegen Yunus Emre den ersten Saisonsieg, verlor zuvor mit 0:5 beim BV 09 und mit 1:2 gegen Bönen.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, am Südfriedhof

 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare