SV Herbern braucht im Finale die passende Lösung

+
Lars Bußkamp (rechts) und der SV Herbern haben ein intensives Wochenende vor sich.

Werne - Fußball-Landesligist SV Herbern will im Finale des Seniorenturniers des Werner SC Revanche nehmen für die Vorrundenpleite gegen den VfL Kamen. Trainer Holger Möllers sucht dafür nach der passenden Lösung, um nicht erneut mit 0:2 zu verlieren.

Seniorenturnier Werner SC Finale: SV Herbern – VfL Kamen. Neben dem finanziellen Anreiz – für den Turniersieg gibt es 700 Euro für die Mannschaftskasse – sieht Herberns Trainer Holger Möllers eine gelungene Vorbereitung auf dem Mannschaftsabend auf der Ascheberger Kirmes als weiteren Anreiz, um das Finale zu gewinnen. Dabei war er froh, dass er im Finale nun nicht auf seinen alten Verein TuS Ascheberg trifft. „Ich sehe die Jungs ja alle abends auf der Kirmes, das hätte ich nicht gut haben können, wenn wir gewonnen hätten“, gibt er offen zu. So können dann jetzt alle ausgelassen feiern, wenn denn die Herberner ihrer Favoritenrolle als Landesligist gerecht werden.

In der Vorrunde war dem nicht der Fall, der SVH verlor sein Auftaktspiel gegen den VfL Kamen mit 0:2. „Kamen ist eine gewachsene Mannschaft, die gut verteidigt hat. Wir müssen sehen, dass wir diesmal die richtige Lösung finden“, erwartet Möllers ein hartes Stück Arbeit. Gleichzeitig habe seine Mannschaft aber auch eine Leistungssteigerung seit dem Auftakt gezeigt. Die Herberner haben mit dem Anpfiff des Finales bereits das Blitzturnier bei Eintracht Werne mit drei Spielen über jeweils 30 Minuten in den Knochen. „Wir werden mit dem vollen Kader anreisen und dann sehen wer noch frisch ist“, so Möllers. Nicht mit dabei ist auf jeden Fall Fabian Vogt, der immer noch Kniebeschwerden hat. Oscar Cabrera ist auch noch nicht hundertprozentig wieder fit und wird sich ab Samstag auch für 10 Tage in den Heimaturlaub verabschieden. Dafür kehren Gonzalo Redondo Conde, Carlo Bentrup und Kilian Höring zurück.

Anstoß: Samstag, 17 Uhr, Im Lindert

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare