Einteilung der Münsteraner Kreisligen ohne Überraschungen

+
Auch in der Saison 16/17 stehen sich Capelle und Herbern II (Spielszene) in der Liga gegenüber. Im Pokal kommt es für den SCC zum Duell mit der Herberner Ersten.

Werne - Der Vorstand des Fußballkreises Münster gab auf dem Staffeltag in Handorf die Ligaeinteilung für die Saison 2016/17 bekannt. Überraschungen gab es dabei nicht.

Die Mannschaften aus dem 2015 abgewickelten Kreis Lüdinghausen bleiben in der zweiten Spielzeit in neuer Umgebung in ihren gewohnten Spielklassen. Saisonstart ist am 21. August.

Die A-Kreisligisten Werner SC II, SV Herbern II, Blau-Weiß Ottmarsbocholt und Davaria Davensberg spielen weiter in der Staffel 2. Zu dieser Gruppe gehören wieder 16 Mannschaften.

Für Meister und Bezirksliga-Aufsteiger Blau-Weiß Aasee kommt Bezirksliga-Absteiger Wacker Mecklenbeck dazu. Für die Absteiger Schwarz-Weiß Havixbeck und SV Südkirchen rücken die Kreisliga B-Meister TuS Altenberge II und ESV Münster nach.

Die Kreisliga A2 komplettieren SC Capelle, SG Selm, SV Rinkerode, TuS Hiltrup II, GS Hohenholte, BSV Roxel II, SV Bösensell, Concordia Albachten und SC Nienberge.

Kreisliga B3 (Münster): VfL Senden II, TuS Ascheberg II, SV Herbern III, SV Südkirchen, SC Capelle II, FC Nordkirchen II, SG Selm II, GW Amelsbüren, SV Drensteinfurt II, TuS Saxonia Münster, BW Aasee II, VfL Wolbeck II, GW Albersloh, Concordia Albachten II, Wacker Mecklenbeck III, SC Gremmendorf.

Kreisliga C4: TuS Ascheberg 3, BW Ottmarsbocholt 2, Capelle 3, Selm 3, Südkirchen 2, Werner SC 3, Saxonia Münster III, GW Albersloh II, SV Rinkerode II, GW Amelsbüren II, TuS Hiltrup III, Centro Espanol Hiltrup, Borusssia Münster III, DJK Everswinkel II

Im Pokalwettbewerb wird es einige Nachbarschaftsduelle geben. So muss Landesligist SV Herbern beim SC Capelle antreten, der TuS Ascheberg ist im Gemeindederby zu Gast bei Davaria Davensberg. 

Der Werner SC bestreitet das Altkreisduell mit BW Ottmarsbocholt. Gespiel wird in der ersten Runde zwischen dem 6. und dem 11. August.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare