Reit-DJM: Laabs stark, Wacker und Ligges hinten dran

+
Marie Ligges und Curly Sue.

Werne - Einen Traumeinstand in die Deutschen Jugendmeisterschaften in Riesenbeck hat am Freitagmittag Dressurreiterin Luna Laabs (RV St. Georg Werne) hingelegt. Rückschläge gab es für die Springreiterinnen Kathrin Wacker und Marie Ligges.

In der 1. Wertungsprüfung, einer Pony-Dressur der Klasse L** (Trense) belegte bei den Junioren die Ahlenerin Laabs Platz zwei mit 845,5 Punkten hinter Linda Erbe vom Landesverband Rheinland mit Dujardin (846,5 Punkte). Dritte ist Linda Erbes Schwester mit White Love (836,5 Punkte).

Weniger gut lief es hingegen für die heimischen Springreiterinnen bei den Junioren. Kathrin Wacker (RV St.Georg Werne) belegte mit Viola den 26. Platz in 88.72 Sekunden. Den ersten Wertungsdurchgang zur Deutschen Meisterschaft – einer Zeit-Springprüfung der Klasse S* mit zwölf Hindernissen und 14 Sprüngen – beendete Marie Ligges vom RV von Nagel Herbern sogar nur auf Platz 32. Mit Curley Sue leistete sich die Herbernerin zwei Abwürfe – für die sie acht Strafsekunden bekam – und kam so auf 90.87 Sekunden.

Überlegen siegte hier Philip Houston mit Kannella aus dem Landesverband Rheinland in 72.46 Sekunden im 51 Reiter zählenden Feld. Für Laabs geht es am Samstag ab 9 Uhr und am Sonntag ab 10.30 Uhr mit dern zweiten und dritten Wertungprüfung in der Pony-Dressur weiter. Am Samstag müssen ab am 10.30 Uhr im Springparcours Wacker und Ligges wieder ran, dann steht als zweite Wertungsprüfung eine Springprüfung Klasse S* an. Hier entscheidet sich auch, welche 26 Reiterpaare den Sprung ins Finale am Sonntagmittag ab 13.30 Uhr schaffen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare