Bentrup siegt mit Hilbeck beim Debüt

+
Christian Bentrup gab sein Debüt beim SV Hilbeck.

Herbern/Hilbeck - Christian Bentrup, vor drei Wochen beim Fußball-Landesligist SV Herbern entlassen, hat mit seinem neuen Verein SV Hilbeck in seinem ersten Spiel direkt einen Sieg gefeiert. Damit verschafft sich der SV Hilbeck etwas Luft im Abstiegskampf.

Die Gefahr für die Hilbecker ist aber bei drei Punkten Vorsprung vor den Abstiegsrängen noch nicht gebannt. Im Vergleich zur zweiten Halbzeit vor einer Woche bei der Niederlage in Sodingen waren die Gelb-Schwarzen nicht wiederzuerkennen. In einer ausgeglichenen Anfangsphase hielten sie kämpferisch gut dagegen und auch die Chancenverwertung klappte, nachdem gerade in der Offensive in den letzten Wochen kaum etwas funktioniert hatte.

Der neue Mann an der Seitenlinie hatte seine Mannschaft gut eingestellt und versuchte mit wenigen, beruhigenden Worten auf seine zu Beginn sicherlich etwas nervösen Spieler einzuwirken. Für Ruhe sorgte aber Greco mit seinem Hattrick vor der Pause (31., 39., 44.). Von diesen Nackenschlägen erholten sich die Kemminghauser nicht mehr, kamen in der zweiten Hälfte kaum noch zu ernsthaften Torchancen. Als die Gäste nach einem Platzverweis wegen groben Foulspiels die letzten 20 Minuten auch noch in Unterzahl bestreiten mussten, war die Luft beim Team aus Dortmund endgültig raus. Kurz vor Schluss legte Lino Köhler freistehend sogar noch das 4:0 nach.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare