Cem Bozkurt schießt den WSC II zum Sieg – SV Herbern II schafft den ersten Erfolg

+
Cem Bozkurt (r.) traf doppelt für den WSC II.

Werne – Eine Woche nach der heftigen 1:7-Klatsche bei BSV Roxel II hat die Reserve des Werner SC sich rehabilitiert und den ersten Saisonsieg geschafft – und das sogar trotz 46-minütiger Unterzahl nach dem kuriosen Platzverweis gegen Dominik Kozlik. Der SV Herbern II hat nicht nur die ersten Saisontore erzielt, sondern gleich 4:0 gegen Selm gewonnen.

Kreisliga A2 (Münster), Werner SC II – ESV Münster 2:0 (2:0).  Matchwinner war dabei Cem Bozkurt mit seinem beiden späten Treffern.

„Das war ein hochverdienter Sieg für uns. Die Mannschaft hat sich für eine engagierte und disziplinierte Leistung mit einem Sieg belohnt“, sagte WSC-Reservetrainer Thomas Matuschek.

Sein Team bestimmte von Beginn an das Spiel, wusste aber eine Drangphase ab der 15. Minute nicht zu nutzen. Die besten von zahlreichen vergaben Marc Fuhrmann und Thomas Egert, als sie jeweils frei durch waren und an ES-Keeper Pires dos Santos scheiterten (20., 22.). Auf der Gegenseite verzog Willocks bei der einzigen Chance der Gäste ganz knapp.

Kurz vor der Pause stand der WSC II plötzlich nur noch zu zehnt da, nachdem zuvor schom Torjäger Marc Fuhrmann mit einer Sprunggelenksverletzung vom Platz musste. Denn Dominik Kozlik lieferte sich ein kräftigeres Wortgefecht mit Jonas Osterkemper nach einem Fehlpass und schubste ihn auch leicht. Dafür sah er von Schiedsrichter Brinkman die Ampelkarte (44.).

Doch auch in Unterzahl war der Sport Club das bestimmende Team. Nachdem Cem Bozkurt nach 70 Minuten mit einem Freistoß knapp scheiterte (70.), machte er es nach Zuspiel von Marvin Stöver besser und traf aus spitzem Winkel flach ins „lange Eck“ (80.). In der Nachspielzeit traf Bozkurt nach Zuspiel des gerade eingewehcselten Syga aus der Drehung von der Strafraumgrenze zum 2:0.

WSC II: Vorwick – Schmitt, Löwen, Schulze Twenhöven, Kozlik, Mürmann, Osterkemper (90. Syga), Bozkurt, Stöver, Egert, Fuhrmann (40. Berksoy, 61. Teuber)

Tore: 1:0 (80.), 2:0 (90.+2) beide Bozkurt

Bes. Vork.: Ampelkarte für Kozlik wegen unsportlichen Verhaltens gegen einen Mitspieler (WSC II, 44.)

Kreisliga A2 (Münster): SV Herbern II – SG Selm 4:0 (1:0).  Bei der Reserve des SV Herbern ist der Torknoten endlich geplatzt, und dann gleich richtig. Nach zwei torlosen Spielen erzielten die Herberner gleich vier Treffer gegen überraschend schwache Gäste aus Selm. Die SVH-Reserve erwischte einen Start nach Maß. Gerade einmal fünf Minuten waren gespielt, als Stephan Aschoff einen Einwurf von Mirco Kortendick auf Lars Bußkamp verlängerte, den letzterer aus der Drehung im Tor versenkte. Die Gastgeber zogen sich in der Folge zurück und setzten immer wieder Nadelstiche. Kurz nach Wiederanpfiff verlängerte Stephan Aschoff wieder einen Einwurf von Kortendick, diesmal stand Ahmet Schett am zweiten Pfosten goldrichtig. Stefan Roters legte kurz darauf das 3:0 für Lars Bußkamp auf, der wiederum mit einem Lupfer das vierte Tor durch Schett vorbereitete.

SVH II:  Freitag – J. Närdemann, S. Aschoff, Havers, C. Adamek, J. Dubicki, Schett, Lübke, Roters, Kortendick, Bußkamp

Tore:  1:0 (5.) Bußkamp, 2:0 (51.) Schett, 3:0 (58.) Bußkamp, 4:0 (64.) Schett

Englische Woche folgt

Eine englische Woche steht für die Teams u.a. in der Fußball-Kreisliga A2 und B3 (Münster) an. Denn dann tragen die Teams verspätet die Partíen vom 1. Spieltag aus, die der Fußballausschuss des Kreises wegen der Sommerferien Mitte August verlegt hatte. Am Donnerstag ab 19.30 Uhr spielen die Reserve des SV Herbern beim Aufsteiger ESV Münster und WSC II beim

SC Nienberge.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare