Werner SC: Personeller Luxus  gegen Hannibal

+
Daniel Durkalic ist noch nicht wieder einsatzbereit.

Werne - Kurtulus Öztürk, Trainer des Bezirksligisten Werner SC, hat vor dem Duell gegen den TuS Hannibal ein Luxusproblem. Ihm fehlt nur ein Spieler und so hat er für die Startelf die Qual der Wahl. Das Ziel ist klar: Die Tabellenführung soll in den Händen des WSC bleiben.

Bezirksliga 8: TuS Hannibal – Werner SC. Seine Tabellenführung will der Werner SC im Dortmunder Hoeschpark verteidigen. Dabei trifft das Team von Trainer Kurtulus Öztürk auf eine Mannschaft, die sich als Tabellen-Zwölfter derzeit aus Sicht des Gäste-Trainers unter Wert verkauft. „Das ist eigentlich eine der spielstärksten Mannschaften der Liga. Warum sich das nicht in der Tabelle ausdrückt, soll aber nicht unser Problem sein. Wir dürfen uns aber von ihrem Tabellenstand nicht beirren lassen“, warnt Öztürk davor, den Gegner zu unterschätzen. „Gegen Hannibal ist es nicht einfach zu spielen. Aber das gilt für unsere Mannschaft ja auch“, sagt der WSC-Trainer vor dem Duell auf dem Kunstrasenplatz. Zuletzt stellte das sein Team beim eindrucksvollen 5:1-Erfolg gegen den FC Overberge unter Beweis. Dort agierte sein Team mit großer Spielfreude – und die will der Coach auch am Sonntag sehen.

Personelle Lage: 18 bis 20 Spieler waren am Dienstag und Donnerstag beim Training. „Es war Tempo drin, es war Dampf drin“, war Öztürk angetan. Denn der Konkurrenzkampf verschärft sich auch dadurch weiter, dass mit Joel Simon und Jannik Prinz zwei zuletzt gesperrte Spieler wieder zum Kader gehören, die davor starke Leistungen gezeigt haben. „Aber das haben die anderen Jungs am Sonntag auch gemacht. Es droht, dass Prominenz auf der Bank sitzen wird“, kündigt Öztürk Härtefälle an. „Es gibt zwar eine Tendenz, aber ich habe mich noch nicht festgelegt. Fest steht aber, dass wir eine Bank haben, von der wir brutal nachlegen können“, sagt Öztürk. Fehlen wird einzig Angreifer Daniel Durkalic, der zwar wieder im Aufbautraining ist, für den ein Einsatz aber zu früh kommen würde.

Ergebnisse: Der TuS Hannibal spielte zuletzt 2:2 gegen Union Lüdinghausen und 3:3 beim FC Overberge. Insgesamt hat das Team von Hamza Berro bereits viermal Remis gespielt, dazu kommen drei Niederlagen und erst zwei Siege. Der Werner SC ist seit dem 3. Spieltag ungeschlagen und holte in dieser Zeit aus den sechs Spielen 16 Punkte. Zuletzt gab es ein 5:1 gegen den FC Overberge und davor ein 1:1 beim FC Roj. In der Vorsaison kassierte der Werner SC beim TuS Hannibal eine bittere 1:4-Niederlage.

Anstoß:  Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz im Hoeschpark

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare