LippeBaskets verlieren in Bulmke nach Verlängerung

+
Lukas Wiedey und die LippeBaskets haben nach Verlängerung verloren.

Werne - Auch in ihrem zweiten Auswärtsspiel in der 2. Regionalliga sind die LippeBaskets Werne für eine gute Leistung nicht belohnt worden.

Bei der CSG Bulmke verlor der Aufsteiger am Abend mit 64:70 nach Verlängerung (14:18, 17:11, 17:19, 13:13, 3:9). „Schade, dass wir das Spiel nicht schon in der regulären Spielzeit für uns entschieden haben. In der Verlängerung waren wir einfach zu unkonzentriert“, meinte Trainer Christoph Henke.

In Gelsenkirchen entwickelte sich das erwartete Kampfspiel. „Nichts für Feinschmecker“, meinte Henke, „aber den Kampf hat meine Mannschaft sehr gut angenommen.“ Zur Halbzeitpause lagen die Gäste mit zwei Punkten in Führung (31:29) und hatten im letzten Viertel sogar den Sieg schon vor Augen. Als Jan König mit einem Dreier und einem Korbleger – unterbrochen von einem Freiwurftreffer der Gastgeber – sein Team mit 61:55 in Führung brachte, waren keine zwei Minuten mehr zu spielen.

„Da sah es richtig positiv aus für uns“, meinte Henke. Doch Bulmkes Neuzugang mit Pro B-Erfahrung, Niklas Lange, erzielte in zwei aufeinander folgenden Angriffen zwei Dreier und rettete sein Team damit in die Verlängerung. Werne hatte zwar den letzten Angriff, brachte die Kugel aber nicht mehr durch die Reuse.

„Diese beiden Dreier, einer davon total glücklich, haben bei meiner Mannschaft offenbar Spuren hinterlassen. Da fehlte auch ein bisschen die Erfahrung“, meinte Henke, dessen Team sich in der 5-minütigen Extrazeit zu viele Ballverluste leistete und selber lediglich noch drei Punkte erzielte.

Trotz der Niederlage geht der Werner Coach zufrieden in die verlängerten Herbstferien: „Wir haben in allen drei Spielen auf Augenhöhe gespielt, hatten in Paderborn unsere Siegchance, haben sie gegen Hagen genutzt und hätten auch heute gewinnen können.“

LippeBaskets: Wiedey (2), Kahat, Cramer (11), Keilinghaus (10), Pavleski (6), Meinert (9/1), König (10/2), Brachhaus (11), Niehüser, Tübel (2), Voigt (3), Kussel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare