Gina Lückenkemper bleibt die Quali erspart

Gina Lückenkemper, hier mit Trainer Uli Kunst vor der Abfahrt nach Amsterdam, muss am Mittwoch keine Quali laufen.

Amsterdam - Ein Lauf weniger – Gina Lückenkemper muss ihre Schuhe erst für das Halbfinale schnüren. Die Soester Sprinterin, Medaillenhoffnung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes bei den Europameisterschaften in Amsterdam hat für die am Mittwochmittag anstehende Qualifikation ein Freilos erhalten. Daher steht sie schon als Starterin im Halbfinale fest, das am Mittwoch ab 17.30 Uhr im Olympiastadion der holländischen Metropole ausgetragen wird.

Lückenkemper ist mit ihrer Saisonbestzeit von 22,67 Sekunden ebenso gesetzt wie ihre deutsche Mannschaftskameradin Lisa Mayer (22,87 Sekunden), mit der sie sich bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel unlängst ein spannendes Rennen geliefert hatte. 

Neben der Deutschen Meisterin aus Soest und der Vizemeisterin aus Hessen haben außerdem ein Freilos erhalten die Britin Dina Asher-Smith (22,72 Sekunden), die Ukrainerin Nataliya Pohrebnyak Nataliya (22,76), die Bulgarin Ivet Lalova-Collio (22,78), die Niederländerin Tessa Van Schagen (22,86), die Britin Jodie Williams (22,89) und die Italienerin Gloria Hooper (22,89).

Die beiden die europäische Jahresbestenliste anführenden 200-m-Läuferinnen sind nicht am Start. Dafne Schippers (Niederlande) konzentriert sich auf die 100 Meter, Libania Grenot (Italien) auf die 400 Meter.

Sehr wohl durch die Quali heute ab 12.10 Uhr muss derweil die dritte deutsche Starterin Nadine Gonska (Saisonbestzeit 23,03 Sekunden). Insgesamt sind vier Vorläufe angesetzt, von den 28 Starterinnen erreichen die drei Besten pro Lauf sowie die vier weiteren Schnellsten das Semifinale. Unter den Qualifikantinnen sind neun Läuferinnen mit einer Bestzeit von unter 23 Sekunden aus den Vorjahren.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare