Leichtathletik-EM: Ticker zum Nachlesen

4x100-m-Staffel mit Lückenkemper für Finale qualifiziert

+

Soest/Amsterdam - Die deutsche Frauenstaffel ist souverän ins Finale der Leichtathletik-EM in Amsterdam gelaufen. Wir haben alles für Sie zusammengefasst. 

20.30 Uhr: Die Läuferinnen stehen zum Interview bereit: Die schlechte Wechsel soll es morgen laut den Mädels nicht geben. Sie sind super zufrieden und freuen sich aufs Finale und wollen dort alles holen.

20.16 Uhr: Hier die einzelnen Zeiten der Finalisten: Großbritannien (42.59), Deutschland (42.71), Schweiz (42.87), Ukraine (42.93), Frankreich (43.06), Italien (43.33), Niederlande (43.34) und Polen (43.59).

20.13 Uhr: Im Finale am Sonntag werden folgende Staffeln dabei sein: Großbritannien, Schweiz, Ukraine, Deutschland, Italien, die Niederlande, Frankreich und Polen. Polen und Frankreich haben sich als vierte durch die schnelle Zeit qualifiziert. 

20.12 Uhr: Laut den offiziellen Ergebnissen war nur die britsche Staffel schneller als die deutsche Mannschaft. 

20.11 Uhr: Großer Vorsprung für die deutsche Mannschaft. Sie sind damit locker im Finale. Sie waren in 42.72 Sekunden im Ziel. 

20.09 Uhr: Die Staffel ist gestartet: Die zweite Übergabe hat gut geklappt an Gina Lückenkemper

20.08 Uhr: Die deutschen Staffelfrauen sind auf der Bahn. Der zweite Vorlauf beginnt in wenigen Minuten. 

20.03 Uhr: Wir geben auch gerne andere Ergebnisse bekannt. Katharina Molitor hat gerade die Silbermedaille beim Speerwerfen gewonnen. Unsere Glückwünsche nach Amsterdam. 

Die deutsche Mannschaft startet im zweiten Vorlauf auf Bahn vier. Startläuferin ist Tatjana Pinto, dann Lisa Mayer, als dritte Startet Gina Lückenkemper und übergibt Rebekka Haase. 

Gina Lückenkemper ist damit wie gewohnt Kurvenläuferin und der Nationaltrainer lässt mit dieser Aufstellung bereits im Vorlauf nichts anbrennen. 

Die Deutschen sind neben der Schweiz und Großbritannien Goldfavoriten. 

Der erste Vorlauf ist bereits vorbei. Diesen gewann die Mannschaft aus Großbritannien vor der Schweiz. Die Frauenstaffel der Ukraine ist als dritte Mannschaft ebenfalls für das Finale am Sonntag 17.35 Uhr qualifiziert. 

Im ersten Lauf haben die Frauen mit Landesrekorden und Saisonbestleistungen geglänzt. 

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare