Kölner Haie trennen sich von Cheftrainer Niklas Sundblad

Niklas Sundblad und sein Co-Trainer Petri Liimatainen sind bei den Kölner Haien von ihren Aufgaben entbunden worden.
+
Niklas Sundblad und sein Co-Trainer Petri Liimatainen sind bei den Kölner Haien von ihren Aufgaben entbunden worden.

Köln - Die Kölner Haie haben auf ihre Krise in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) reagiert und sich von Cheftrainer Niklas Sundblad getrennt.

Am Mittwoch teilte der Verein mit, dass Sundblad und auch Co-Trainer Petri Liimatainen von ihren Aufgaben entbunden worden seien. Nachfolger wurden vorerst nicht bekanntgegeben. 

Die Kölner Haie belegen nach dem 38. Spieltag den zehnten Platz in der DEL-Tabelle und konnten von den zurückliegenden acht Partien nur zwei gewinnen. Am vergangenen Sonntag unterlag Köln gegen den Tabellenletzten Krefeld Pinguine mit 3:4. 

Köln - Krefeld: Die Highlights im Video

"Wir hatten bis zuletzt gehofft, dass wir mit unserem Trainerteam die Wende herbeiführen können. In den letzten Tagen haben wir viele Gespräche geführt, die uns aber schlussendlich dazu gebracht haben, diesen Schritt zu gehen", erklärte Peter Schönberger, Geschäftsführer des DEL-Clubs. 

Sundblad hatte im Oktober 2014 die Nachfolge von Uwe Krupp als Cheftrainer in Köln angetreten. Der Schwede hatte bereits von 2009 bis 2013 bei den Haien gearbeitet und war in dieser Spanne auch Assistent von Krupp. - dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare