Olympische Spiele

Gina Lückenkemper Fünfte im Halbfinale in Rio

+
Gina Lückenkemper zeigte bei ihrer ersten olympischen Teilnahme eine gute Leistung.

Rio de Janeiro - Teil 1 der Olympia-Geschichte von Gina Lückenkemper ist Geschichte. In einer großartigen Zeit von 22,73 Sekunden belegt sie Platz fünf im Halbfinale über 200 Meter.

Die Soesterin, Deutsche Meisterin über diese Strecke und Bronzemedaillengewinnerin von der EM in Amsterdam, lief damit die 14. Zeit in dem Feld der 24 Frauen. In ihrem dritten Lauf ließ sie mit Edidiong Ofonime Odiong aus Bahrain, Nercely Soto aus Venezuela und Crystal Emmanuel aus Kanada hinter sich. Entsprechend zufrieden äußerte sie sich gegenüber der ARD. 

Gina Lückenkemper nach dem Halbfinale über 200 Meter.

In ihrem Lauf dominierte Tori Bowie aus den USA (22,13), der Gina nach dem Zieleinlauf anerkennend auf die Schultre klopfte, vor Michelle-Lee Ahye aus Trinidad (22,25). Beide sind im Endlauf. Noch vor Gina Lückenkemper kamen ins Ziel Simone Facey (Jamaika/22,57) und Murielle Ahouré (Elfenbeinküste/22,59).

Für die 19-Jährige ist der Mittwoch ein Tag zum Kräfte sammeln. Denn schon am Donnerstag wartet die nächste große Herausforderung. Um 16.20 Uhr - und nicht wie jetzt mitten in der Nacht - geht es in die 4x100-Meter-Staffel zusammen mit Lisa Mayer, die das 200-m-Halbfinale nicht minder respektabel in 22,90 Sekunden als Siebte ihres Vorlaufs abschloss.

Gina schickt Grüße aus Rio

Und hier der Liveticker zum Nachlesen:

3.32 "Es ist ein wichtiger Erfahrungswert, den man mitnehmen kann. Doch Olympia ist schon überwältigend. Es macht mega viel Spaß, was für mich immer noch die Hauptsache ist", freut sich das Mädel aus der Börde jetzt auf die Staffel.

3.31 "Es war heute deutlich besser als gestern hinten raus. Doch hatte es sich beim Aufwärmen etwas besser angefühlt als es auf der Bahn war, ein bisschen schade, doch ich bin im Großen und Ganzen zufrieden."

3.30 Gegenüber der ARD zeigt sie sich überaus zufrieden: "Mit diesen Leuten mitzurennen, macht einfach mega Spaß!"

3.26 Die Soesterin läuft damit die 14. Zeit aller Frauen über 200 Meter!

3.25 Die Britin hatte bei der EM die Nase vorn, als Gina Lückenkemper Bronze holte. Diesmal läuft sie 22,49 Sekunden.

3.24 Als die beiden zeitschnellsten Läuferinnen qualifizieren sich neben den sechs Ersten und Zweiten der Semifinals auch Deajah Stevens aus den USA und Dina Asher-Smith aus Großbritannien.

3.22 Tori Bowie und Michelle-Lee Aye sind vorn und im Finale.

3.20 22,73 - im Bereich ihrer Bestleistung.

3.19Platz fünf! Stark!

3.18 Jetzt ist doch ein Lächeln von ihr zu sehen. Und ab in die Startblöcke.

3.17 Geduld ist verlangt, erst jetzt werden die Damen vorgestellt.

3.15 Gina Lückenkemper wirkt ernster als sonst, meint der ARD-Experte. Doch die Soesterin kann eigentlich nur gewinnen. Schon jetzt hat sie so unglaublich viel erreicht.

3.14 Tori Bowie heißt die Favoritin, auch Murielle Ahouré von der Elfenbeinküste ist schnell, ebenso Michelle-Lee Ahye aus Trinidad.

3.11 Jetzt Lauf 3 und Gina Lückenkemper auf Bahn 2.

3.09 Ganz vorn ist diesmal eine Frau aus Afrika. Marie-Josee Ta Lou aus der Elfenbeinküste gewinnt. Doch auch Lalova-Collio ist mit 22,42 im Finale.

3.07 Ob wieder eine Europäerin mit den flinken Mädels aus den USA und Jamaika mithalten kann?

3.05 Jetzt Lauf 2, diesmal mit Europas Vizemeisterin Ivet Lalova-Collio.

3.04 Ihr Respekt vor den großen Namen ist groß: "Wenn man bedenkt, dass man sich für den gleichen Lauf warm macht wie die ganz Großen...", sagt sie in der ARD.

3.01 Keine Frage, da war nicht mehr drin. Vorn machen Schippers und Thompson das Ding unter sich aus. Lisa Mayer wird Siebte in 22,90 Sekunden. Hut ab! Fast wieder eine neue Bestleistung.

3.00 Sicher hat die deutsche 200-m-Vizemeisterin ebenso eine Außenseiterrolle wie Gina Lückenkemper.

2.59 Und auch Lisa Mayer, Ginas Lückenkempers Mannschaftskameradin, ist hier am Start.

2.57 Im ersten der drei Läufe trifft Europas schnellste Sprinterin, Dafne Schippers aus den Niederlanden, u.a. auf Jamaikas 100-m-Siegerin Elaine Thompson.

2.55 Jetzt werden die Hürden der 400-m-Läufer von der Bahn geräumt, die Startblöcke für die 200-m-Frauen installiert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare