Nacktrugby, Frauentragen, Sumpfschnorcheln: Die irrsten „Sportarten“

1 von 84
Manche „Sportarten“ erfordern dicke Anführungszeichen, sind aber für Zuschauer und Teilnehmer ein Riesenspaß. Klicken Sie sich durch die skurrilsten Wettbewerbe, von Nacktrugby bis Frauentragen.
2 von 84
HIGH-HEELS-RENNEN: Die meisten der folgenden Bilder stammen aus Finnland - die Skandinavier sind Meister im Erfinden schräger Sportarten. Dieser „Stiletto-Run“ fand aber in Berlin statt.
3 von 84
Viele Frauen können mit High Heels nicht mal 1 Meter geh‘ - diese Frauen rennen gleich 300 Meter damit.
4 von 84
FRAUENTRAGEN: In Finnland findet die WM im Frauentragen statt.
5 von 84
So manche Frau wäre froh, von ihrem Liebsten auf Händen getragen zu werden.
6 von 84
Die Finnen haben einen Sport daraus gemacht.
7 von 84
Ein Vergnügen ist das für die getragenen Damen nicht immer.
8 von 84
Ziel!
9 von 84
GUMMISTIEFELWEITWURF: Wer kommt denn auf so was? Ausnahmsweise nicht die Finnen.
10 von 84
Diese Bilder stammen von der Gummistiefelweitwurf-WM in Berlin.

Manche „Sportarten“ erfordern dicke Anführungszeichen, sind aber für Zuschauer und Teilnehmer ein Riesenspaß. Klicken Sie sich durch die skurrilsten Wettbewerbe, von Nacktrugby bis Frauentragen. 

  • 0Kommentare
  • 0 Google+
    schließen

Kommentare