Nach Verletzungspause

Patrick Herrmann wieder ins Gladbacher Training eingestiegen

Fußball-Nationalspieler Patrick Herrmann wird nicht am Kreuzband operiert. Foto: B. Thissen/Archiv
+
Patrick Herrmann steht nach mehrmonatiger Verletzungspause wieder auf dem Platz.

Mönchengladbach - Fußball-Nationalspieler Patrick Herrmann ist nach rund vier Monaten Verletzungspause wieder ins Mannschaftstraining von Borussia Mönchengladbach eingestiegen.

Das teilte der Club am Donnerstag auf seiner Homepage mit. "Es war sicherlich die schwierigste Zeit in meiner Karriere, so eine schwere Verletzung hatte ich vorher ja noch nie. Es ist ein schönes Gefühl, wieder zurück zu sein", sagte Herrmann, bei dem im vergangenen Oktober ein Riss des hinteren Kreuzbandes im linken Knie festgestellt worden war.

Stranzl legt wieder Trainingspause ein

Auf eine Operation hatten Herrmann und Gladbach verzichtet. Martin Stranzl, der beim 5:1 am vergangenen Freitag gegen Werder Bremen nach langer Pause sein Comeback gefeiert hatte, musste dagegen nach einem Schlag gegen die Wade eine Trainingspause einlegen. 

Nico Elvedi fehlte wegen eines fiebrigen Infekts. "Wir müssen abwarten, wie es Nico in den nächsten Tagen geht. Natürlich hoffen wir, dass er bis Sonntag wieder fit ist", sagte Trainer André Schubert vor dem Bundesligaspiel beim Hamburger SV am Sonntag (15.30 Uhr). - dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare