Schalke-Kapitän Höwedes: "Breitenreiter hat guten Job gemacht"

+

Gelsenkirchen - Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes hat seinem scheidenden Trainer André Breitenreiter ein gutes Zeugnis ausgestellt.

"Breitenreiter hat hier einen guten Job gemacht und die Mannschaft auch nach vorne gebracht", sagte der Nationalspieler in einem Interview mit "derwesten.de" (Sonntag). 

"Er hatte immer einen sehr guten Draht zur Mannschaft, auch wenn das zum Teil ganz anders dargestellt wurde." Nun seien Entscheidungen getroffen worden, die es zu akzeptieren gelte. 

"Von der Seite, die sie getroffen hat, wird es Gründe dafür haben", sagte Höwedes. Der neue Sportvorstand des Bundesliga-Fünften, Christian Heidel, hatte Breitenreiter vor dem letzten Saisonspiel bei 1899 Hoffenheim (4:1) mitgeteilt, dass er von seinem Job vorzeitig entbunden wird. Für die kommende Fußballsaison wünscht Höwedes sich mehr Ruhe auf Schalke. 

"Ich glaube, in dieser Saison hat die Härte der Kritik Dimensionen angenommen, die doch sehr respektlos war", sagte er. "Das war zum Teil schon menschenunwürdig. Wir sind Menschen mit Gefühlen, doch da wurde drauf herumgetrampelt."

dpa/lnw

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare