Abwehrnot beim S04: Transfer-Papst spekuliert über Reto Ziegler

+

GELSENKIRCHEN - Reagiert Schalke auf das Verletzungspech und holt einen neuen Verteidiger? Transfer-Papst Gianluca di Marzio meldet sich mal wieder zu Wort und wirft den Namen Reto Ziegler ins Rennen.

Der Schweizer Außenverteidiger ist momentan vereinslos. Ende August hat sich der 28-Jährige aus seinem Vertrag bei Juventus Turin "herausgekauft". Innerhalb von vier Jahren hatten die Italiener den Schweizer an drei verschiedene Vereine verliehen - an Fenerbahce Istanbul, Lokomotive Moskau und Sassuola Calcio.

Di Marzio spekuliert nun, die Schalker hätten Ziegler auf dem Schirm. Denn mit Kapitän Benedikt Höwedes fällt nun ein weiterer Schalker Schlüsselspieler verletzungsbedingt aus.

Für Ziegler wäre es ein Comeback in der Bundesliga. Der Schweizer spielte 2005 für Hamburger SV. Damals war er von Tottenham Hotspur ausgeliehen - er kam zu acht Einsätzen und kehrte schnell wieder auf die Insel zurück.

Eine Quelle für seine Spekulation nennt di Marzio nicht.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare