Löw-Assistent: Sané-Verhandlungen kein großes Problem

+
Mats Hummels (links) und Leroy Sané vor dem Spiel gegen Nordirland.

Evian - Die laufenden Vertragsverhandlungen zwischen EM-Teilnehmer Leroy Sané und seinem Klub Schalke 04 stellen im Trainingslager von Fußball-Weltmeister Deutschland "kein großes Problem" dar. Dies sagte Assistenztrainer Thomas Schneider am Donnerstag im EM-Quartier des Weltmeisters in Evian.

"So etwas lässt sich wohl nicht verhindern. Aber solange es seine Konzentration auf die EM nicht stört und er beim Training voll bei der Sache ist, können wir damit leben", fügte der 43-Jährige hinzu. 

Der 20-jährige Sané, der offenbar mit einem Wechsel zu Manchester City oder Bayern München liebäugelt, soll am Mittwoch ein längeres Telefongespräch mit dem neuen Schalke-Trainer Markus Weinzierl geführt haben. Vor dem Turnierstart in Frankreich hatten sowohl Bundestrainer Joachim Löw als auch Schneider noch klargestellt, dass sie von allen 23 EM-Teilnehmern volle Konzentration auf die EURO verlangen und Vertragsgespräche hintangestellt werden müssten. 

Nicht nur Sane steht aus dem deutschen EM-Aufgebot aktuell noch vor einen offenen Zukunft. Auch bei Mario Gomez, Marc-Andre ter Stegen, Shkodran Mustafi und wohl auch Mario Götze ist noch nicht hundertprozentig klar, für welchen Klub sie kommende Saison spielen. - sid

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare