Grieche ein Jahr bei der Werkself

Schalke verleiht Papadopoulos an Leverkusen

Kyriakos Papadopoulos
+
Kyriakos Papadopoulos wird für ein Jahr von Schalke 04 an Bayer Leverkusen verliehen.

Gelsenkirchen - Der griechische Nationalspieler Kyriakos Papadopoulos (22) vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 wechselt für ein Jahr auf Leihbasis zum Ligarivalen Bayer Leverkusen.

Dies gab die Werkself am Sonntag bekannt. Der 22 Jahre alte Innenverteidiger, der bei S04 noch Vertrag bis 2016 hat, soll nach vielen Verletzungsproblemen in Leverkusen Spielpraxis sammeln.

„Papadopoulos hat vor seinem verletzungsbedingten Ausscheiden aus der Schalker Stammelf konstant unter Beweis gestellt, dass er in einer Mannschaft eine herausragende Rolle einnehmen kann“, sagte Bayers Sportdirektor Rudi Völler. Schalkes Manager Horst Heldt meinte: „Es war Kyriakos“ Wunsch, nach seiner langen Pause wieder vermehrt spielen zu können.

Der Grieche selbst sagte: „Bayer ist genau wie Schalke ein Klub mit großen internationalen Ambitionen. Nun bin ich wieder topfit und hochmotiviert, mit Leverkusen sowohl meine persönlichen Ziele als auch die des Vereins zu erreichen“, so Papadopoulos.

Schalke hatte den damals 18-Jährigen 2010 von Olympiakos Piräus gekauft. In der königsblauen Innenverteidiger-Hierarchie liegt „Papa“ derzeit hinter Weltmeister Benedikt Höwedes, Joel Matip, Kaan Ayhan und Felipe Santana.

SID

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare