Manager spricht Klartext

Son ein Thema auf Schalke? Das sagt Heidel

+
Heung-min Son ist auf Schalke kein Thema.

Gelsenkirchen - Heung-min Son ist der nächste Name, der als möglicher Neuzugang beim FC Schalke 04 gehandelt wird. Manager Christian Heidel sprach zu dieser Personalie nun Klartext.

Schalke 04 will nach dem Abgang von Leroy Sané zu Manchester City noch einen Offensivspieler verpflichten. Das ist längst kein Geheimnis mehr. Wer es werden wird, darüber wird munter spekuliert. Zuletzt wurde Heung-min Son von Tottenham Hotspur gehandelt. Von dem Verein, von dem auch der defensive Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb kommt. Und jetzt also auch noch Son?

Nein, sagt Christian Heidel klipp und klar. "Nur weil wir mit Tottenham Kontakt hatten, kaufen wir denen nicht die ganze Mannschaft weg", beteuert der Manager der Königsblauen. "Er ist ein überragender Fußballer, den wir aus Leverkusen und Hamburg kennen. Aber er hat mit Schalke 04 nichts zu tun." Zumal die kolportierte Ablöse in Höhe von 20 Millionen Euro für den 24-Jährigen, der bei den Spurs noch bis 2020 unter Vertrag steht, für Schalke ohnehin zu hoch sein dürfte.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare