Uentroper Damen laden zum offenen Training ein

+
Auch Doppel wollen Alex Scheld (vorne) und Nadine Sillus im Trainingslager üben.

HAMM - Drei Wochen vor dem Saisonbeginn der 2. Tischtennis-Bundesliga ruft Alex Daun die Damen des TuS Uentrop zusammen. Der Meister der vergangenen Spielzeit, der auf den Aufstieg verzichtete, bestreitet in der Grundschule Uentrop ab Freitagabend ein dreitägiges Trainingslager, zu dem am Samstagsmorgen auch Zuschauer eingeladen sind. Von 10 bis 12.30 Uhr bestreitet der TuS ein öffentliches Training. „Das wird bestimmt interessant zu verfolgen. Die werden ganz schön von mir bearbeitet“, verspricht der Coach seinen Spielerinnen anstrengenden Einheiten.

Nach dem Auftakt am Freitagabend werden Alexandra Scheld, Pengpeng Guo, Elena Shapovalova, Nadine Sillus und Jessica Wirdemann am Samstag und Sonntag jeweils zwei lange Trainingseinheiten absolvieren. „Wir wollen an der körperlichen Fitness und an taktischen Feinheiten arbeiten “, will Daun die Zeit, die er mit seiner Mannschaft verbringt effektiv nutzen.

Die Uentroperinnen kommen nur selten zum Training zusammen, da nur Sillus vor Ort wohnt. Die anderen vier leben weiter im Westen von NRW. „Wir kommen gar nicht drumherum, vor der Saison einmal zusammen zu trainieren und teambuildingsmäßig Zeit zu verbringen“, betont Daun. Natürlich wollen die TuS-Damen auch an ihren Doppelaufstellungen feilen, auch wenn es keine personelle Veränderungen zu vergangenen Erfolgssaison gibt. Die Mannschaft blieb zusammen und will natürlich kein Spiel weniger gewinnen. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare