Wiescherhöfen setzte sich bei Roland II mit 2:1 durch

Zufrieden: TuS-Spielertrainer Steven Degelmann.

Beckum - Ohne Probleme hat der TuS Wiescherhöfen das Auswärtsspiel der Fußball-Bezirksliga bei Aufsteiger SC Roland Beckum II mit 3:1 (1:1) gewonnen. „Ich bin sehr zufrieden. Drei Punkte geholt – mehr geht nicht“, sagte Spielertrainer Steven Degelmann nach der Partie.

Die Gäste hatten sich vorgenommen, in der Defensive kompakt zu stehen, um die Konter der Platzherren zu unterbinden. Diese Taktik funktionierte gut, der TuS war griffig und schien alles unter Kontrolle zu haben. Umso überraschender gerieten die Wiescherhöfener aber in der 10. Minute mit 0:1 in Rückstand. „Das war unsere eigene Dummheit“, schimpfte Degelmann später, nachdem Enes Tozlu für die Roland-Reserve nach einer Hereingabe von der rechten Seite getroffen hatte. Aber der TuS ließ sich nicht beirren, übernahm die Kontrolle über die Partie und schaffte in der 40. Minute verdientermaßen den Ausgleich. Dennis Steinke hatte Andre Budde mustergültig bedient, so dass der Torjäger den Ball zum 1:1 nur noch ins leere Tor schieben musste.

Nach dem Wechsel setzte der TuS die Beckumer sofort unter Druck und wurde bereits in der 49. Minute belohnt. Nach einer Ecke legte Dominik Degelmann zurück auf Andrei Lorengel, der mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das 2:1 markierte. Anschließend ließen die Wiescherhöfener den SC Roland II kommen und hatten dadurch viel Raum für schnelle Angriffe. Zuerst waren die Gäste aber sehr lässig im Umgang mit ihren Konterchancen, so dass es bis zur 77. Minute dauerte, ehe der zuvor eingewechselte Robin Gessinger zum 3:1 traf und damit für die endgültige Entscheidung sorgte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare