Der SVE Heessen verliert siebtes Spiel in Serie

+
Wartet seit sieben Spielen auf einen Punkt: Marian Christel.

Westönnen Der SVE Heessen konnte seine Talfahrt in der Fußball-Bezirksliga trotz aller guten Vorsätze auch bei Rot-Weiß Westönnen nicht stoppen. Die Mannschaft von Trainer Marian Christel verlor am Sonntag mit 0:4 (0:1) bereits das siebte Meisterschaftsspiel in Folge und belegt mit sechs mageren Punkten weiter einen Abstiegsplatz.

Die gastgebende Elf von Trainer Klaus Borschel machte Druck und drängte auf eine frühe Führung. Während Tas in der Anfangsphase zwei Mal scheiterte, war es dann Michael Heinz, der für die Führung sorgte. Der Stürmer nahm eine Hereingabe volley und traf ins lange Eck. Die Westönner ließen nicht nach, attackierten sehr früh und erhöhten den Druck. Doch weitere klare Chancen blieben aus, der Gast fand besser in die Partie. Kurz vor der Pause musste Torwart Rupp gegen Sachweh einen gefährlichen Ball entschärfen.

Nach dem Wechsel schaltete Westönnen einen Gang zurück und die Heessener legten zu. Bis zur 72. Minute bestimmte der SVE die Partie, war klar feldüberlegen, doch wurden keine Chancen herausgespielt. Dies rächte sich in der 73. Minute. Nach einem abgewehrten Freistoß von Eschmann landete der Ball bei Bünyamin Tas, der aus halbrechter Position zum 2:0 ins lange Eck traf. Von diesem Schock erholten sich die Heessener nicht mehr. Nur wenig später war Michael Heinz wieder zur Stelle. Ein Anspiel an die Strafraumgrenze nahm er geschickt an und schob den Ball am Torwart vorbei zum 3:0 ins Netz. Steffen Eschmann ließ in der Schlussphase noch das 4:0 folgen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare