Wasserballer nach kampflosem Sieg vor Klassenerhalt

+

Hamm - Die Wasserballer der SGW SC Rote Erde/SV Brambauer werden aller Voraussicht nach auch in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga antreten. Das Team von Trainer Björn Blank gewann das für Montagabend angesetzte Kellerduell gegen den SV Rheinhausen kampflos mit 10:0. Die Gäste aus Duisburg hatten wegen Spielermangels kurzfristig abgesagt.

Rundenleiter Günter Schmälzger (Waltrop) wertete die Partie für die SGW. „Etwas schade ist es schon. Die Jungs waren motiviert und hätten gerne gespielt. Ich bin überzeugt, dass wir gewonnen hätten. Ein Sieg wäre wichtig für das Selbstvertrauen gewesen“, sagte Blank, der angesichts der sportlich schwierigen Lage seiner Wasserballer allerdings nichts gegen den unverhofft einfachen Punkteschub einzuwenden hatte. „Das nehmen wir in unserer Situation natürlich mit“, sagte er mit einem Lächeln.

Sein Team, das nicht nur wegen des deutlichen 13:5-Hinspielsieges als Favorit in die Partie gegangen wäre, hat nun vier Zähler Vorsprung auf den Tabellenletzten Rheinhausen und zudem den bei Punktgleichheit entscheidenden direkten Vergleich gewonnen. Da höchstwahrscheinlich nur maximal eine Mannschaft absteigt, wie Schmälzger gestern bestätigte, dürfen Blank und Co. dem weiteren Verlauf der Saison mit Gelassenheit entgegensehen. Die SGW hat nun lange spielfrei. Erst am 25. Mai geht es mit der Partie beim Tabellensechsten Bayer Uerdingen II weiter.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare