Pfannenschmidt fordert Steigerung: ASV testet gegen Aufsteiger Minden

+
Joscha Ritterbach und der ASV Hamm-Westfalen testen gegen Erstliga-Neuling GWD Minden.

Hamm - Knapp zwei Wochen vor der ersten Runde im DHB-Pokal steht für den Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen der nächste Härtetest an. Das Team von Niels Pfannenschmidt testet in eigener Halle gegen einen Bundesliga-Aufsteiger, dabei fordert der Trainer ein anderes Auftreten als gegen Lemgo. 

Am Sonntag um 17 Uhr gastiert mit GWD Minden der Zweitplatzierte der vergangenen Saison im Bundesliga-Unterhaus in Hamm. „Wir müssen uns vor eigenem Publikum anders präsentieren als gegen den TBV Lemgo“, fordert Pfannenschmidt nach der klaren 26:33-Niederlage im Spiel am Donnerstagabend (der WA berichtete).

Der ASV wirkte wenige Tage nach der Rückkehr aus dem Trainingslager im polnischen Kalisz müde und schenkte durch unsauberes Passspiel viele Bälle leichtfertig her. Neben den harten Einheiten bedingten die vielen Ausfälle dieses Auftreten des ASV, der personell derzeit auf dem Zahnfleisch geht. 

Verletzungen zehren an der Kraft

Neben den verletzten Fannar Thor Fridgeirsson und Lars Gudat fehlt weiterhin Lukas Blohme, der die Vorbereitung bei der SG Flensburg-Handewitt bestreitet. Markus Fuchs setzte gegen Lemgo im zweiten Durchgang aus, da eine Prellung, die er bereits beim Turnier in Polen erlitt, wieder aufbrach. Björn Zintel, der nach der U20-Europameisterschaft einige Tage Heimaturlaub erhielt, kehrt am Sonntag wieder zurück ins Aufgebot von Pfannenschmidt. 

„Nach den Spielen in Polen waren wir sehr euphorisch“, erklärt der ASV-Coach. „Aber sind wir weder dort aufgestiegen, noch steigen wir in den Testspielen ab.“ Die Schwankungen hält Pfannenschmidt im aktuellen Stadium der Vorbereitung für ganz normal.

"Arbeiten auf Pokal-Wochenende hin"

Den Ergebnissen misst der 42-Jährige ohnehin noch keine große Bedeutung bei, sein Fokus gilt dem Pokalspiel gegen den Neusser HV (27. August) und dem möglichen Aufeinandertreffen mit dem THW Kiel einen Tag später. „Wir arbeiten auf dieses Wochenende hin“, sagt Pfannenschmidt. 

Den Gegner von Sonntag kennt der Hammer Zweitligist bestens aus der abgelaufenen Spielzeit. Die Bilanz war zuletzt ausgeglichen: das Heimspiel gab der ASV mit 18:26 ab, in Minden aber gelang den Lippestädtern ein 27:25-Auswärtserfolg.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare