Wechsel vom TuS Haltern

Sven Hozjak wird neuer Trainer der HSV-Oberliga-Mannschaft

+
HSV-Sportchef Achim Hickmann (rechts) mit dem künftigen Trainer Sven Hozjak.

Hamm - Der 35-jährige Sven Hozjak wird ab 1. Juli die Oberliga-Mannschaft der Hammer Spielvereinigung trainieren. Hozjak wechselt nahtlos vom TuS Haltern in den Hammer Osten.

Hozjak hatte seinem alten Verein zuvor eine äußerst erfolgreiche Saison beschert, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt sogar noch mit dem Aufstieg in die Westfalenliga gekrönt werden könnte. Der 35-Jährige war mit kurzer Unterbrechung von 2011 an Trainer des von Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder tatkräftigt unterstützten TuS, nachdem er seine aktive Karriere als Fußballer dort über die vorherigen Stationen Preußen Münster, Emsdetten 05 und Sportfreunde Lotte im Jahr 2011 beendete.

Dass der neue HSV-Coach seinen alten Club unabhängig vom Abschneiden am Saisonende verlassen würde, stand bereits einer Mitteilung der Hammer SpVg vom Samstag zufolge seit einigen Wochen fest. Mit der Personalie konnte die Hammer SpVg jetzt dennoch überraschen, war doch bis zuletzt der Name David Odonkor als heißester Kandidat für den Trainerposten genannt worden.

"Sven ist ein akribischer Arbeiter, der in Haltern über Jahre großartige Arbeit geleistet hat. In persönlichen Gesprächen konnten wir uns davon überzeugen, dass Sven Hozjak der richtige Mann für die Hammer Spielvereinigung ist", blickt HSV-Sportchef Achim Hickmann optimistisch auf die kommende Saison. „Wir sind Ferhat Cerci sehr dankbar, dass er uns übergangsweise geholfen hat und den Klassenerhalt sicherstellen konnte“, so der Sportchef weiter. „Ferhat hat das richtig gut gemacht und man konnte die Verbesserung der Mannschaftsleistung in vielen Spielen sehen.“ - WA

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare