8:4 - SKG siegt souverän gegen TuS Düsseldorf Nord

+
Robin Schulz segelt nach einer Abwehraktion über die Bande. Die Mitspieler Kevin, Lucas Karschau und Stefan Gürtler (von links) helfen ihm wieder ins Feld.

Hamm - Besser hätte es für die Mannschaft von Trainer Christian Zarod nicht laufen können: Die Rollhockey-Spieler des SK Germania Herringen siegten souverän gegen den TuS Düsseldorf Nord. 

Für den ersten Treffer der Partie sorgte Kevin Karschau in der 9. Minute. Das 2:0 schoss Robin Schulz in der 10. nach einem Schuss aus der kurzen Ecke.

3:0 stand es dank Kevin Karschau in der 11. Minute. Nick Fichtner verkürzte in der 11. Minute nach einem direkten Pass über die Bande von Tobias Paczia auf 3:1.

Tobias Paczia machte das 3:2 (Penalty) in der 24. Minute. Robin Schulz legte in der 29. Minute nach (4:2).

Lucas Karschau traf in der 32. Minute nach einem Schuss seines Bruders Kevin (5:2).

Liam Hages machte in der 36. Minute das 6:2. Jan Erik Dobbratz verkürzte in der 41. Minute auf 6:3 nach einem direkten Freistoß nach zehn Teamfouls der Herringer.

Rollhockey Bundesliga: SK Germania Herringen - Tus Düsseldorf Nord 8:4

In der 44. Minute traf Robin Schulz, danach wieder Jan Erik Dobbratz (46.).

Das letzte Tor schoss Luis Hages nach einem direkten Freistoß nach zweiter blauer Karte gegen Tobias Paczia. 

Germania-Couch Christian Zarod zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: "In der ersten Halbzeit haben wir zwei dumme Gegentore kassiert. Trotzdem: Bei der Mannschaft hat der Einsatz und Wille gestimmt."

Das Team aus der Landeshauptstadt vom TuS Düsseldorf Nord trat verletzungsbedingt ohne drei Stammspieler an. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare