Schornberg und Schubert stehen im EM-Halbfinale

+
Sebastian Schubert erwischte einen guten Lauf.

Liptovsky Mikulas - Bei den Kanu-Slalom-Europameisterschaften haben sich Sebastian Schubert und Jasmin Schornberg vom Kanu-Ring Hamm souverän für die Halbfinal-Läufe qualifiziert.

Schubert absolvierte den mit 23 Toren abgesteckten Kurs in 90,73 Sekunden und wurde Achter. Sein Rückstand auf den Slovaken Jakub Grigar betrug 2,22 Sekunden. „Das war ein solider, guter Lauf“, sagte der 27-jährige Hammer. „Ich bin unter die ersten Zehn gefahren, das war mein Ziel. Die heimischen Fahrer waren noch einen Tick schneller unterwegs.“ Deshalb stand für Schubert nach der Qualifikation noch eine Videoanalyse an, um zu sehen, wo er Zeit verloren hatte. „Wenn ich im Halbfinale ähnlich gut durchkomme, dann schaffe ich es auch bis ins Finale“, ist er sich sicher. Die Vorschlussrunde findet am Samstagvormittag statt. Am Nachmittag stehen Finale und Teamwertung auf dem Programm.

Schornberg zeigte sich in Bestform und düpierte die Konkurrenz mit einem fehlerfreien Lauf. Nach 100,27 Sekunden fuhr sie über die Ziellinie und verwies Natalia Pacierpnik (Polen) und Jana Dukatova (Slowakei) auf die Plätze zwei und drei. „Das war ein sehr guter Einstieg in die Europameisterschaften“, erklärte die Qualifikations-Schnellste. „Auf dieser Strecke muss man sehr auf das Wasser achten.“ Halbfinale, Finale und Teamwertung werden am Sonntag ausgetragen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare