SK Germania verliert erneut 1:2 - ERG Iserlohn ist Meister

+

Hamm - Die Herringer Rollhockey-Bundesligisten mussten ihren Traum vom dritten DM-Titel nach 2013 und 2014 am Samstagabend begraben. Auch das zweite Finalspiel gegen die ERG Iserlohn ging mit 1:2 verloren.

Dabei hatte man zur Pause in der heimischen Halle noch recht optimistisch sein können. Nach einer ausgeglichenen Hälfte mit den besseren Chancen für die Germanen und einer hitzigen Schlussphase stand es 0:0.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs entwickelte sich dann schnell ein offener Schlagabtausch mit aufregenden Spielszenen. So wurde etwa in der 33. Minute den Gästen ein Tor wegen angeblichen Fußspiels nicht anerkannt; in der 34. scheiterten die ambitionierten Herringer am Pfosten; und in der 38. Minute ging ein direkter Freistoß daneben.

Das 1:0 für die Hausherren fiel kurz danach in Überzahl, hielt aber nicht lange. Schon drei Minuten später gab es den Ausgleich und weitere fünf Minuten darauf fiel durch ein direktes Freistoßtor die Vorentscheidung. Diesem vorausgegangen war das zehnte Teamfoul der Germanen. Als Kevin Karschau in Minute 48 einen direkten Freistoß vergab, war die Partie eigentlich gelaufen, zumal die Schlussphase in Unterzahl zu bestreiten war.

Fans, Mannschaft und Verantwortliche, die alle am Sonntag noch das entscheidende Spiel erhofft hatten, zeigten sich nach der Niederlage enttäuscht. Trainer Hans-Werner Meier sah vor allem im überragenden Torwart der Iserlohner den entscheidenden Faktor, kritisierte aber auch gleich drei vergebene direkte Freistöße: "Da muss man auch mal einen machen."

Herringen ist Vizemeister: SKG -Iserlohn 1:2

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare