Improvisation gelingt: ASV schlägt Volmetal deutlich

+
ASV-Akteur Markus Fuchs (Mitte) taucht frei vor dem Volmetaler Tor auf. 

Hamm - Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen hat das Testspiel gegen den TuS Volmetal deutlich mit 31:22 (16:12) gewonnen. Trainer Niels Pfannenschmidt musste dabei in der Rückraummitte und auf Rechtsaußen improvisieren.

In der heimischen Westpress-Arena siegte der ASV gegen den Drittligisten letztlich standesgemäß, obwohl mit Lars Gudat (Aufbautraining), Björn Zintel (Abstellung zur U20-Nationalmannschaft), Lukas Blohme (Trainingslager mit Erstligist SG Flensburg-Handewitt) sowie den geschonten Jakob Macke und Fannar Thor Fridgeirsson gleich fünf Kräfte fehlten.

"Wir haben quasi ohne Mittelmänner und Rechtsaußen gespielt", sagte Pfannenschmidt. In der Mitte setzte der ASV-Trainer auf die Neuzugänge Daniel Eggert und Christoph Neuhold. "Man merkte ihnen an, dass sie dort sonst nicht spielen. Sie haben ihre Sache aber ordentlich gemacht."

ASV probt Spiel in Überzahl

Die vielen Ausfälle gepaart mit der noch andauernden Integration der Neuen hätten sich laut Pfannenschmidt vor allem in der Offensive bemerkbar gemacht. "Die Abläufe sind noch nicht drin. Viele Bälle landen im Seitenaus", so der Trainer. Den Fokus legte er gegen Volmetal vor allem auf den Gegenstoß und das Spiel mit dem siebten Feldspieler.

Handball Testspiel: ASV Hamm Westfalen - TuS Volmetal 31:22

Am Sonntag steht für die Zweitliga-Handballer noch bis 14.30 Uhr die Saisoneröffnung im Maximilianpark an. Montagmorgen bricht der ASV zum zweiten Trainingslager ins polnische Kalisz auf und nimmt dort an einem hochkarätig besetzten Turnier teil.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare