Heimpremiere für den ASV Hamm-Westfalen

+
Wieder zurück in der ASV-Arena: Felix Storbeck.

Hamm - Zwei Testspiele hat der ASV Hamm-Westfalen bereits hinter sich gebracht. Beim Erstligisten Bergischer HC (34:26) und dem Ligakonkurrenten HSG Nordhorn-Lingen (27:31) gab es zwei Niederlagen. Am Dienstag feiert das Team von Trainer Niels Pfannenschmidt Heimpremiere – und hofft auf das erste Erfolgserlebnis.

Ab 19 Uhr werden die Youngsters des Erstligisten TBV Lemgo zu Gast in der Westpress-Arena sein. Ein Team, das zwar überwiegend mit Nachwuchsspielern in der 3. Liga um Punkte kämpfen wird, das aber auch durch Kreisläufer Gustav Rydergård ergänzt wurde. 

Der spielte in der Vor-Saison in der Ersten und ist dort nun in Hauptfunktion Co-Trainer. ASV-Coach Niels Pfannenschmidt kann mit Ausnahme von Björn Zintel (U 20-EM), Lukas Blohme (Flensburg) und Lars Gudat (Aufbautraining) auf seinen kompletten Kader setzen – auch die zuletzt angeschlagenen Daniel Eggert und Julius Herbert sind dabei.

Auf seine Rückkehr an alte Wirkungsstätte freut sich vor allem Felix Storbeck. Von 2012 bis 2014 spielte der Torhüter bereits beim ASV, ehe er sich für zwei Jahre zum DHfK Leipzig verabschiedete. Nun steht er erstmals wieder in der Westpress-Arena zwischen den Pfosten.

Der Eintritt zur Partie gegen die Lemgoer Youngsters ist frei.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare