SVE Heessen biegt 0:2-Rückstand gegen Sassenberg zum 3:2-Sieg

Sassenberg - Trotz zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand hat der SVE Heessen beim VfL Sassenberg mit 3:2 (1:2) gewonnen und so den zweiten Sieg in Folge eingefahren.

Die Heessener dominierten die Partie von Beginn an, doch zunächst durften die Gastgeber zweimal jubeln. Nach einer guten Viertelstunde erzielte Fabian Heitkemper mit einem platzierten Fernschuss das 1:0 und ließ Cedric Packheiser im Gehäuse des SVE keine Abwehrmöglichkeit (16.). In der Folge waren die Heessener zwar die bessere Mannschaft und setzten ein ums andere Mal offensive Akzente, doch Zählbares sprang dabei nicht heraus.

Vier Minuten vor der Halbzeit war stattdessen der VfL erneut erfolgreich. Durch ein Abstimmungsproblem zwischen Packheiser und seinen Vorderleuten fiel Dominik Wefering der Ball praktisch vor die Füße, sodass der Offensivmann nur noch zum 2:0 einschieben musste (41.). „Wir haben dominiert, die Tore hat der Gegner geschossen“, urteilte SVE-Coach Marian Christel pragmatisch, durfte sich am Ende des ersten Durchgangs aber dennoch freuen. Konstantin Rühl lief gut ein und verkürzte nach einem langen Pass auf 2:1 (45.). „Von unserem Ballbesitz haben wir nicht viel gehabt, weil wir häufig nur bis zum Sechzehner gekommen sind. Der Anschluss war dann sehr wichtig, es ist nochmal ein Ruck durch die Mannschaft gegangen“, so Christel, dessen Team auch nach der Pause die spielbestimmende Mannschaft war.

Mit dem Unterschied, dass seine Spieler die eigenen Möglichkeiten nun besser verwerteten. Ebenfalls nach einem langen Ball war es Kevin Messner, der allein vor Schlussmann Gerrit Strotmann auftauchte und das Leder am Keeper vorbeischob. Beim anschließenden Rettungsversuch bugsierte Strotmann das Spielgerät dann selbst ins Netz (50.). Schließlich verwertete der eingewechselte Alessandro Palermo eine Ecke von Bünyamin Uysal per Kopf zum 3:2 für die Gäste (68.). Sassenberg hatte noch die Chance zum 3:3, doch Packheiser parierte einen Foulelfmeter.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare