ASV setzt im Marketing auf Ex-Bundesligaprofi Fynn Holpert

+
Geschäftsführer Franz Dressel (links) und Pressesprecher Simon Kottmann (rechts) begrüßen Fynn Holpert, der eine Aufgabe im Marketingbereich übernimmt.

Hamm - Der ehemalige Bundesligatorwart Fynn Holpert übernimmt zum 1. August „eine Aufgabe im Marketingbereich“ des Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen. In Zukunft könnte der 49-Jährige auch in den sportlichen Bereich eingreifen. 

„Wir haben jemanden gesucht, der aus dem Profibereich kommt und Erfahrung sowie Erfolge mitbringt“, teilte Geschäftsführer Franz Dressel am Mittwoch bei der Vorstellung in der Westpress-Arena mit. „Fynn erfüllt dieses Anforderungsprofil eins zu eins.“ 

Vor etwa sechs Wochen entstand der erste Kontakt – zunächst am Telefon und später auch bei einem Treffen tauschten Holpert und der ASV-Geschäftsführer über ihre Vorstellungen aus. „Wir haben schnell gemerkt, dass sie sich stark decken“, so Dressel. Am Mittwoch stellte Holpert sich schließlich dem Beirat des Klubs vor, dieser stimmte der Personalie einstimmig zu. 

Zusammenarbeit zunächst bis Jahresende

Der 1,98 Meter große Ex-Profi spielte in der Bundesliga unter anderem für den TBV Lemgo und den THW Kiel. In Lemgo übernahm der gelernte Bankkaufmann später zudem den Posten des Geschäftsführers, als Manager war er zuvor bei der SG Flensburg-Handewitt aktiv gewesen. 

„Der ASV befindet sich in vielen Bereichen auf hervorragendem Niveau. Es gilt jetzt, diese Arbeit zu kanalisieren und zum Erfolg zu führen“, sagte Holpert. Zunächst ist er bis Jahresende über die Sportmarketingagentur „Planet in Sports“ an Hamm gebunden. „Die Vereinbarung ist erstmal nicht begrenzt. Wenn die Zusammenarbeit klappt, soll sie gerne über die nächsten Jahre weitergehen“, sagte Dressel. „Fynn könnte zukünftig durchaus auch in den sportlichen Bereich eingreifen.“ 

"Wir können die Rahmenbedingungen schaffen"

Zunächst sitzt Holpert aber in der Geschäftsstelle, nimmt Kontakt zu Unternehmen auf und soll gemeinsam mit Pressesprecher Simon Kottmann erste gemeinsame Projekte anschieben. „Wir wollen die Halle wieder voll bekommen und sie zu einer Festung machen“, gibt Holpert vor. Innerhalb der nächsten drei Jahre soll es in Hamm Bundesliga-Handball zu sehen geben. „Für die Ziele sind Trainer und Mannschaft zuständig, wir können nur die Rahmenbedingungen schaffen“, sagt er. 

Zeitgleich mit der Verpflichtung Holperts stellte Kottmann eine neue Marketing-Kampagne des ASV vor. Unter dem Motto „Volle Wucht westfälisch“ will sich der Klub klar in der Region positionieren. „Wir wollen diesen Slogan mit Leben füllen und stärker in die umliegenden Städte gehen. Das Motto unterstreicht, dass der ASV das Aushängeschild der Region ist“, sagt Kottmann.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare