Zweiter Auftritt für den ASV Hamm-Westfalen

+
Jakob Macke

Hamm - Zweiter Auftritt binnen zwei Tagen: Verschnaufpausen sind für die Zweitliga-Handballer des ASV Hamm-Westfalen während der Vorbereitungsphase rar gesät. Nachdem die Mannschaft bereits am Mittwoch im Rahmen des derzeitigen Trainingslagers im Sportcentrum Kaiserau ihr erstes Testspiel gegen den Erstligisten Bergischer HC bestritten hat, folgt heute der zweite Auftritt beim Ligakonkurrenten HSG Nordhorn-Lingen (19 Uhr/Euregium).

„Das war bisher eine anstrengende Woche“, sagt ASV-Coach Niels Pfannenschmidt. „Die Spieler waren harten Belastungen ausgesetzt – auch durch das Klima. Und am Freitag wird es knackig.“ Morgens steht eine Krafteinheit auf dem Plan, dann eine in der Halle, ehe abends das Spiel in Nordhorn folgt. „Aber ein Team wächst ja auch zusammen, wenn es den inneren Schweinehund gemeinsam überwinden muss“, sagt der Trainer, der bislang sehr davon angetan ist, wie sich die Spieler im Training präsentieren – und da besonders die Neuzugänge. „Die sind schon sehr gut eingeführt, sind heiß und lernwillig. Fannar Fridgeirsson kristallisiert sich schon ein wenig als Führungsspieler heraus, Christoph Neuhold und Daniel Eggert integrieren sich sehr gut.“

Und auch beim 26:34 gegen den BHC sah Pfannenschmidt schon ein erstaunlich hohes Niveau, auf dem sein Team agierte – gerade im ersten Durchgang, als es nur mit 16:17 zurück lag.

Daher hofft der Coach, dass die Mannschaft in Nordhorn so weitermacht wie im Spiel gegen den Erstligisten BHC. „Es zeigt sich jedenfalls, dass Fannar und Christoph richtig gut in mein Abwehrsystem passen“, freut sich der Trainer. Von weiteren Verletzungen sind die Hammer bislang auch verschont geblieben. Einzig Daniel Eggert setzte gestern in den Trainingseinheiten wegen muskulärer Probleme aus. „Eine reine Vorsichtsmaßnahme“, winkt Pfannenschmidt ab.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare