ASV beendet Saison nach 31:25 gegen Emsdetten auf Platz 5

Greven - Die Handballer des ASV Hamm-Westfalen haben sich am Samstagabend nach einem starken 31:25-Erfolg in Emsdetten mit dem 5. Tabellenplatz in die Sommerpause verabschiedet.

Damit hat das Hammer Zweitligateam das vorab definierte Saisonziel erreicht und auch die zahlreich mitgereisten Fans zufrieden nach Hause fahren lassen.

Wie angekündigt waren die Hammer ohne Zintel, Gudat und Savvas angereist. In der mit 1200 Zuschauern ausverkauften Rönnehalle in Greven sahen sich von Beginn an einer tollen Stimmung gegenüber - auch bedingt durch eine eindrucksvolle Zahl eigener Anhänger.

Von Anfang an agierten die Gäste konzentriert und fokussiert und zeigten sich damit alles andere als bereits im Urlaubsmodus. Bärenstark war vor allem die Abwehrleistung - allen voran Torwart Mrkva mit gleich zehn Paraden im ersten Durchgang. Selbst zwei Zeitstrafen überstand die Mannschaft schadlos. Mit einer 13:9-Führung ging es in die Pause.

Ein ähnliches Bild bot das Team von Trainer Niels Pfannenschmidt in Durchgang zwei; auch hier ließ man durch eine konzentrierte Leistung nichts mehr anbrennen auf dem Weg zum verdienten Sieg. Die Mannschaft zeigte sich so souverän, dass die Gastgeber schließlich resignierten, weil sie keine Mittel zum Durchkommen fanden. Auch sechs Zweitstrafen gegen Hamm - gegen eine für Emsdetten - boten keine Anlass mehr für Sorgen.

ASV-Coach Pfannenschmidt hatte für das 40. Spiel seiner Mannschaft im Vorfeld ein klares Ziel formuliert: „Wir haben es geschafft, einen neuen Geist zu entwickeln, und jetzt wollen wir unsere Serie fortsetzen und den fünften Tabellenplatz verteidigen.“ Er sollte unbedingt Recht behalten.

Rubriklistenbild: © Wiemer

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare