2. Handball-Bundesliga

Bittere Niederlage gegen die Rimparer Wölfe

+
Bittere Niederlage für die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt.

Rimpar - Das war ein ganz bitterer Abend für die Zweitliga-Handballer des ASV Hamm-Westfalen. Mit 19:27 (9:10) unterlag die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt bei der DJK Rimpar Wölfe. Diese Niederlage war das Resultat einer enttäuschenden Angriffsleistung.

Die Gäste zeigten über die gesamten 60 Minuten besonders im Rückraum eine schwache Vorstellung. Bereits nach neun Minuten lag die ASV-Sieben mit 4:8 hinten, stabilisierte sich dann aber in der Abwehr und glich in der 14. Minute zum 4:4 aus. 

Von da an war es eine ausgeglichene Partie, bei der es den Gästen jedoch nicht gelang, selbst in Führung zu gehen. Nach dem Seitenwechsel erwischte der ASV erneut einen schwachen Start und geriet schnell mit 10:14 (39.) in Rückstand. 

Die Mannschaft steckte zwar nicht auf, doch ihre an diesem Abend fehlenden spielerischen Mittel und die äußerst schwache Wurfausbeute verhinderten, dass sie noch einmal an die Rimparer Wölfe herankam. Damit hat der ASV auch sein viertes Auswärtsspiel in dieser Saison verloren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare