Torreiches Spitzenspiel

Herringen verliert unglücklich beim Rekordmeister Walsum 

Walsum - Zwischenzeitlich sah es gut aus. Aber nur zwischenzeitlich. Herringen verliert 7:6 beim Rekordmeister Walsum. 

Am Anfang schien es für die Herringer gut zu laufen. In der 2. Minute ging das Team durch einen Treffer von Lucas Karschau in Führung. 

Doch dann hatte Walsum eine starke Phase. In den folgenden zehn Minuten erzielte die Mannschaft vier Treffer: 1:1 (6.) Pedro Queiros, 2:1 (7.) Miquel Vila Gallaguet, 3:1 (14.) Miquel Vila Gallaguet, 4:1 (16.) Xavier Berruezo Puig.

In der 20. Minute verkürzten die Herringer auf 4:2 durch einen Treffer von Robin Schulz nach einem Pass von Luis Hages.

Robin Schulz traf in der 24. Minute erneut für die Hammer (4:3).

Die Freude währte nur kurz: Pedro Queiros schoss das 5:3 in der 24. Minute. Sebastian Haas traf in der 27. Minute (6:3).

Die Herringer gaben sich nicht geschlagen: Kevin Karschau schoss das 6:4 (30.) und Liam Hages sorgte für das 6:5 in der 36. Minute.

Dann waren die Walsumer wieder am Zug: Miquel Vila Gallaguet traf in der 46. Minute (7:5). 

Der letzte Treffer der Partie kam dann vom Herringer Lukas Karschau in der 48. Minute (7:6).

Coach Christian Zarod zeigte sich  - trotz Niederlage - nach dem Spiel zufrieden. Das Team habe Moral bewiesen und ist immer wieder zurück gekommen. "In Walsum kann man verlieren. Jetzt müssen wir aufstehen und weiter gehen."

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare