HSV spielt auch im zweiten Test unentschieden

Hamm – Auch in der zweiten Testpartie in der Wintervorbereitung spielte die Hammer SpVg unentschieden. Gegen den Westfalenligisten SC Herford reichte es bei frostigen Temperaturen auf dem Kunstrasenplatz an der Evora-Arena lediglich zu einem 1:1 (1:1).

"Ich habe zwar auf ein klareres Ergebnis gehofft, so ist es aber trotzdem in Ordung. Die erste Halbzeit hat mir nicht ganz so gut gefallen, da hat es einfach am Einsatz gemangelt. Im zweiten Durchgang lief es dann besser und wir hatten ein zwei Chancen die wir hätten machen müssen. Haben wir nicht, deshalb hat es nur zu einem Unentschieden gereicht", resümierte HSV-Coach Ferhat Cerci. 

In der Anfangsphase köpfte Neuzugang Erdal Kaleoglu, der die Mannschaft bei seinem ersten Startelf-Einsatz direkt als Kapitän auf den Rasen führte, nach einer Ecke von Kevin Thume an die Latte (5.). 

Mit der ersten Offensivaktion gingen allerdings die Gäste in Führung. Pascal Röber stand frei im Sechzehner und schob zum 1:0 für den SC ein (17.). Danach versprühte der abstiegsbedrohte Westfalenligist kaum noch Torgefahr und die HSV kam durch eine Direktabnahme von Mücahit Tunc in der 33. Minute zum verdienten Ausgleich. 

Im zweiten Durchgang wechselte Cerci kräftig durch. Insbesondere Semih Yigit sorgte auf der linken Seite für ordentlich Wirbel, doch ein weiterer Treffer wollte dem Oberligisten nicht mehr gelingen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare