SVE musste trotz spielerischer Überlegenheit lange zittern

Überzeugend: Mit dem 3:1 gegen Roland Beckum II fuhr der SVE den ersten Dreier ein. -  Foto: Rother

Hamm – Das ganze Spiel über stand SVE-Trainer Marian Christel mit sorgenvoller Miene am Spielfeldrand. Und das, obwohl seine Bezirksliga-Fußballer den SC Roland Beckum II beim 3:1 (2:1)-Sieg über weite Strecken beherrschten.

„Wir waren eindeutig die bessere Mannschaft“, sagte der Coach. „Aber Beckum war immer wieder mit langen Bällen gefährlich. Wir müssen hinten besser absichern, wenn unser Innenverteidiger zum Kopfball mit nach vorne geht.“ Genau in solch einer Phase fiel der Gästetreffer in der 30. Minute. Die Roländer konterten die aufgerückte Abwehrreihe der Gastgeber mit einem langen Pass in die Tiefe aus. Andreas Tulgay schickte Alex Scheljakob auf die Reise, der Keeper Cederic Packheiser keine Chance ließ.

Zuvor hatte Konstantin Rühl die Gastgeber nach Flanke von Meik Grela per Kopfball mit 1:0 in Führung gebracht (14.). Nur eine Minute später hatte Bünyamin Uysal das 2:0 auf dem Fuß, doch er scheiterte mit einem Foulelfmeter an Viktor Erhardt im Roländer Tor. Der zwischenzeitliche Ausgleich brachte die Christel-Elf jedoch nicht aus dem Tritt. Immer wiedersetzten Grela und der A-Jugendliche Dawid Francia auf der linken Seite Akzente und spielten die Gästeabwehr aus. Die logische Konsequenz war der 2:1-Führungstreffer (44.) durch Grela, dem der Ball nach einem Eckball im Strafraum vor die Füße fiel. Aus zwölf Metern schoss er völlig unbedrängt ein.

Mit seinem zweiten Treffer erzielte Rühl den 3:1-Endstand. Kevin Messner setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und legte für den quirligen Stürmer auf (59.). Im Anschluss hatte der SVE Chancen im Minutentakt, doch Rühl, Grela, Uysal und Messner brachten das Leder nicht über die Linie. Deshalbstand Christel bis zum Abpfiff unter Hochspannung. „Wir haben Roland von Beginn an den Schneid abgekauft. Das war gut. Spielerisch haben wir überzeugt, aber unsere Chancenverwertung war aber nicht gut“, erklärte der SVE-Coach.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare