ASV feiert Sieg im letzten Saisonheimspiel: 29:23 gegen Dormagen

Hamm - Der Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen hat sein letztes Heimspiel dieser Saison gewonnen. Das Team von Trainer Niels Pfannenschmidt setzte sich am Freitagabend vor 1844 Zuschauern mit 29:23 (14:12) gegen den bereits als Absteiger feststehenden TSV Bayer Dormagen durch.

360-Grad-Foto

Mit der Maus (am Computer) oder per Wischbewegung (am Mobilgerät) können Sie die Perspektive verschieben. Wenn Sie auf den "Theta"-Button klicken, sehen Sie das Vollbild. - Foto: Reiner Mroß

Post from RICOH THETA. #theta360 #theta360de - Spherical Image - RICOH THETA

Hamm und Dormagen in der ersten Halbzeit ein enges Match geliefert. Die Gastgeber kamen gut aus den Startlöchern (3:1), doch der TSV Bayer zog nach. Im Verlauf der ersten 30 Minuten wechselte die Führung häufig. Bei den Gästen war es immer wieder Alexander Feld, der traf – mal aus dem Spiel heraus, mal von der Siebenmeter-Marke. Beim Stand von 12:12 bescherten Julian Possehl und Joscha Ritterbach dem ASV mit ihren Toren eine 14:12-Halbzeitführung. Unrühmlicher Höhepunkt der ersten Hälfte war die Rote Karte gegen Jan Brosch wegen Foulspiels Sekunden vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel hielten die Dormagener den Rückstand zunächst nahezu konstant. Das änderte sich jedoch bald. Marian Orlowski warf die erste Hammer Drei-Tore-Führung heraus (20:17/37.). Stephan Just (22:18/44.) und Jakob Macke (23:18/48.) erhöhten den Vorsprung auf fünf Treffer. Danach steuerte der ASV ungefährdet auf den Heimsieg zu, den letzten dieser Saison.

ASV Hamm Westfalen im letzten Heimspiel gegen B.Dormagen  29:23

Beste ASV-Werfer waren Macke und Possehl mit je fünf Toren. Bei Dormagen erzielte Feld die meisten Treffer (6).

Nach der Partie wurden unter anderen die nach der Saison wechselnden Spieler Tomas Mrkva (Balingen), Ondrej Zdrahala (St. Gallen), Marian Orlowski (Stuttgart), Jan-Lars Gaubatz (Hagen), Valentin Schmidt (Bietigheim), Mario Bergen (Studium im Ausland) sowie Stephan Just verabschiedet. - WA

Rubriklistenbild: © Reiner Mroß

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare