75 Euro Geldstrafe für TSC-Trainer Akyüz

Erdal Akyüz (rechts) beschwert sich beim Hallenturnier in Bönen bei Schiedsrichter Philipp Werner.

Kamen - Erdal Akyüz, Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSC Hamm, ist am Donnerstagabend in Anwesenheit von der Kreisspruchkammer Unna/Hamm zu einer Geldstrafe von 75 Euro verurteilt worden.

Akyüz war vorgeworfen worden, während der Partie gegen Westfalia Rhynern beim Hallen-Fußballturniers am 3. Januar in Bönen unsportliches Verhalten gegen Schiedsrichter Philipp Werner (Hammer SC) gezeigt zu haben. 

Der Unparteiische hatte in der Schlusssekunde der Partie regelkonform den Treffer zum 1:1 für Rhynern anerkannt, obwohl der Ball erst nach der Schlusssirene ins Netz gegangen war. 

In Nichtkenntnis der neuen Hallenregeln hatte Akyüz geglaubt, der Treffer zähle nicht und danach massiv beim Schiedsrichter protestiert. Dabei soll er diesem den Ball vor die Beine geworfen haben. 

Der TSC unterlag schließlich mit 1:3 nach Verlängerung. „Das Urteil ist rechtskräftig und dem Vorfall angemessen“, meinte der Vorsitzende der Kreisspruchkammer, Eberhard Petri, am Abend im Gespräch mit unserer Zeitung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare