Eisbären halten Top-Torjäger Thau

+
Torjäger Kevin Thau (Mitte) bleibt den Hammer Eisbären eine weitere Spielzeit erhalten.

Hamm - Die Hammer Eisbären haben eine wichtige Personalie für die kommende Saison geklärt: Top-Torjäger Kevin Thau verlängert seinen Vertrag beim Eishockey-Regionalligisten. Außerdem sind die Vorrunden-Termine geklärt, sie sehen eine Partie an einem besonderen Datum vor. 

Kevin Thau bleibt den Hammer Eisbären mindestens ein weiteres Jahr erhalten, wie der Verein mitteilte. Der 25-Jährige bestritt in der vergangenen Spielzeit 37 Spiele für die Eisbären. Er erzielte 31 Tore und steuerte 34 Assists bei – das bedeutete Platz eins in der internen Torjägerliste und Rang zwei in der Scorerwertung. Der Sachse aus Bad Muskau geht in seine zweite Saison bei den Eisbären. 

„Kevin ist ein wichtiger Spieler für uns, der weiß, wo das Tor steht. Durch seine Spielweise ist er in der Lage, die überraschenden Akzente zu setzen, die in engen Spielen den Ausschlag geben können. Er versteht es aber auch, das Spiel zu beruhigen und nicht in Hektik zu verfallen“, sagte der 2. Vorsitzende Jan Koch. 

Eisbären suchen Verteidiger

Thau kann bereits auf knapp 300 Spiele in Deutschlands dritthöchster Liga zurückblicken und erzielte dabei regelmäßig seine Punkte. Zudem arbeitete er bereits ein Jahr lang in Krefeld mit dem neuen Eisbären-Trainer Ralf Hoja zusammen, dort spielte er in der Deutschen Nachwuchsliga. 

„Auch abseits des Eises hat er nie den Kontakt zu den Fans gescheut, und unsere jungen Spieler haben von seinen Tipps profitiert. Mit nunmehr 20 festen Spielern sind wir deutlich breiter aufgestellt als in der vergangenen Saison“, erklärte Koch. Abgeschlossen seien die Kaderplanungen mit dieser Personalie allerdings noch nicht, die Hammer befinden sich demnach weiter auf der Suche nach zwei Verteidigern. 

Am zweiten Weihnachtstag auf's Eis

Die Hammer Eisbären vermeldeten außerdem, dass die letzten Termine für die Vorrunde in der Regionalliga West festgezurrt sind. Zum Abschluss der Gespräche verständigten sich die Verantwortlichen mit Aufsteiger EHC Neuwied. 

Am 2. Oktober (19 Uhr) gastieren die Eisbären in Rheinland-Pfalz, das Heimspiel gegen den Neuling findet am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, um 18.30 Uhr statt. 

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare